die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Baldur, Montag, 25. September 2017, 18:18 (vor 755 Tagen) @ BBouvier4034 mal gelesen

Hallo, BB,

zu Deinem Krankenhausbeispiel: meine Tante lag auch mal, frisch operiert, im Krankenzimmer, als ihre Zimmerkollegin Besuch von ihrer Grosssippe bekam - augenscheinlich Angehörige einer mobilen ethnischen Minderheit.

Da es im Zimmer zu wenig Sitzgelegenheiten gab, setzten sich einige halt auf ihren Bettrand, also den meiner Tante.

Als sie es wagte, dagegen zu protestieren, und um Rücksichtnahme bat, wurde ihr Gewaltanwendung angedroht.

Würde ein normal Begabter jetzt dieses Erlebnis als Faktum nehmen und unmittelbar seine Schlüsse daraus ziehen, oder sich von den Medienpresstituierten einreden lassen, man müsse halt einfach ein bisschen guten Willen zeigen und sich alles gefallen lassen, dann wird das schon alles geschafft, es dient ja angeblich einem guten Zweck?

Zu Deiner Krankenschwester ohne Buchlesehintergrund: die fährt vermutlich zu Randzeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und sieht/erlebt die Situation, mit der Normalbürger konfrontiert werden, im Spital und auf der Strasse, im Gegensatz zu Politpredigern mit Personenschutz und Panzerlimousine - und schuftet für einen Hungerlohn. Vielleicht sollte sie sich auch mal ihre Rente ausrechnen lassen, um zu sehen, wie toll es ihr doch wirklich geht.

Fernseher, oder eigenes Erleben......was wiegt stärker?

Mich überzeugt das Marionettengeschwafel überhaupt nicht, und es beeindruckt mich schon gleich gar nicht.

Klar wird im Grossen alles durch die Hintertanen regiert, aber muss ich die auch noch selber alle vier Jahre bestellen und legitimieren?

Ist es zuviel verlangt, sich ein paar Gedanken um Zukunft und Nachkommenschaft zu machen, und in der geheimen Wahlkabine das eigene Hirn zu gebrauchen?

Das Wahlergebnis gibt seit Jahrzehnten die Antwort.

Insofern ist das Menschenbild der Machtelite, die das Stimmvieh verachtet und benutzt, nur gerecht und angemessen.

Wir dürfen getrost davon ausgehen, dass die rund 85% Unterstützer der sozialfaschistischen Einheitsblockpartei samt ihrer vermummten Schlägertrupps den eingeschlagenen Weg haben möchte.

Leute mit anderer Ansicht sind stark in der Minderheit.

Daher können wir bis auf weiteres (also die nächsten 20+ Jahre) die Szenarien der Zahnarzthelferin als völlig wirklichkeitsfremd in die Tonne schmeissen.

Godot kommt nicht.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion