Im subatomaren Bereich (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Steffomio, Freitag, 22. September 2017, 19:52 (vor 757 Tagen) @ IFan3891 mal gelesen

Hallo Ifan,
im Video ging es um die nichtmateriellen Eigenschaften im subatomaren Bereich. Also nicht etwa so, dass sich da ein Atom oder ganze Galaxien erst dann materialisieren wenn jemand hinschaut.
Dann stellt sich ja noch die Frage, was alles ein Bewusstsein hat und was nicht.

Außerdem wissen wir, dass sich die Zeit mit zunehmender Geschwindigkeit verlangsamt und bei Lichtgeschwindigkeit steht. Das heißt also, dass alles was sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt in eine zeitlose nichtmaterielle Realität abtaucht.
Für das Licht aus viele millionen Lichtjahre entfernten Sternen vergeht auf dem Weg hierher keine Zeit, darum es auf dem Weg so lange nur als Idee, als Welle existiert, bis es mit irgend etwas wechselwirkt.

Aber darum gehr es ja gar nicht im nichtmateriellen Weltbild. Es geht um die Wechselwirkung von verschränkten Teilchen über große Distanzen in null Zeit, so als wären sie eins. Eine Wechselwirkung die man sonst nur von (verschränkten) Liebespärchen kennt, wo der einer sofort weiß, wenn dem anderen etwas dramatisches passiert ist.

Dieses zeitlose Verhalten, wo nähe durch Ähnlichkeit, Gemeinsamkeit oder eben Verschränkung definiert wird, das kenne ich sonst nur aus spirituellen Erfahrungen. Wenn man in der spirituellen, astralen oder wie auch immer genannten Welt jemandem nahe sein will, dann muss man dessen spirituelle "Signatur" kennen, die sich aus einer Unzahl unterschiedlich stark ausgeprägten Signaturfragmenten (Neigungen) zusammensetzt. Oder anders gesagt, in der spirituellen Welt liegt man immer im eigenen Saft, ist unter seinesgleichen.
In der materiellen Welt dagegen lebt man quasi in einer art Uniform, die hauptsächlich an die komplexität der innewohnenden Signatur angepasst ist und nur nebensächlich an dessen Zusamnensetzung. So fällt bei Kindern der Apfel bekanntlich nicht weit vom Stamm und das diese vollkommen "unschuldig" daher kommen, ist ein sehr gefährliches Märchen.

Gruß
Steffomio


Jenseits der Religionen - Wenn der Vorhang zerreißt


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion