Morgen (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Malbork @, Freitag, 22. September 2017, 13:10 (vor 1022 Tagen) @ Jacke4864 mal gelesen

Hallo,

morgen ist der 23. September 2017. Und es wird ein ganz besonderer Tag! Es wird der Tag der Wahrheit. Die Narren prophezeien fuer morgen ein Himmelsspektakel der Sonderklasse. Man, was habe ich nicht fuer einen Schwachsinn ueber den morgigen Tag in den letzten 9 Monaten gelesen. Die Wiederkehr von Jesus auf einer Wolke (Schwachmat "Dr Legiehn") und die "Entrueckung" der Christen, die voellige Vernichtung der Erde durch den nahenden Planten "Nibiru" bis hin zur konvertierung unserer Erde zu einem Eisball. :-D
Es wird nichts Dergleichen passieren, jedenfalls nichts, was nicht durch Menschenhand gemacht wird. Ich bin auf die Erklaerungsveruche der ganzen Angstmacher gespannt, wenn am 24. September in Mitteleuropa wie gewohnt die Sonne aufgehen wird. Die Irren unter diesen Fanatikern werden den Termin wieder in die Zukunft verschieben. (habe schon ueber die naechsten "Meilensteine" um 2022/23 gelesen :-D )
Ich aber sage euch eines, sollte am Sonntag (und so wird es sein) die Sonne wieder aufgehen, dann kann man die gesamte Bibelprophetie in die Tonne treten und drauf sch...
Ein fuer alle Mal!
Was nicht zu bedeuten haette, dass ich die "Weltenwende" negieren moechte, denn die halte ich fuer sicher! (allerdings zeitlich mit einem dicken Fragezeichen) Nur nicht durch DIE Ursache, die hier in den letzten Jahren allgemeiner Konsens geworden ist. Naemlich durch den ominoesen "Himmelskoerper". Meiner Meinung nach ist es ueberhaupt nicht moeglich, warum, habe ich an anderer Stelle angedeutet. Bei den "fallenden Steinen" duerfte es sich um Caldera Auswuerfe handeln (so aehnlich wie im Film "2012" in der Yellowstone Ausbruch Szene), welche natuerlich nur regional auftreten duerften. (Bspw. Ausbruch der Phlegraeischen Felder oder Yellowstone) Was die Magmakammern zum Ausbruch einst bringen wird, darueber kann man spekulieren. Ich halte den Einsatz von taktischen Nuklearwaffen um bspw. Tsunamis zu erzeugen fuer moeglich. Womoeglich kommt es bei einem dieser Einsaetze zu einem (nicht einkalkulierten) Dominoeffekt in dem so ein Sprengsatz an einem (fuer die Erde) noralgischen Punkt hochgeht. Die 3 taegige Finsternis duerfte ein Effekt der Caldera Ausbrueche und der verschmutzen und verstaubten Atmosphaere sein. Bei einem heliozentrischen System an das die Mehrheit der Menschheit glaubt, duerfte aber eine 3 taegige Finsternis ein physikalisches Ding der Unmoeglichkeit sein. Wie sollte es auch erklaerbar sein, wo doch angeblich die Erde sich mit ueber 1000 Sachen pro Stunde um die eigene Achse dreht, die wiederum sich mit noch hoeherer Geschwindigkeit um die Sonne dreht und das ganze (Solar) System mit der Sonne im Zentrum durch den Weltraum mit einer Affengeschwindigkeit braust? :-D
Das Heliozentrische System wurde entwickelt, um den Menschen von Gott zu entfernen. Teufelswerk von denen, die sich als Schafe geben, um als Woelfe zu handeln. Beschaeftigt euch mal etwas mit den "Jesuiten".

Gruss
Malbork


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion