geheime Experimentieranordnungen (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

DvB, Donnerstag, 05. Oktober 2017, 14:58 (vor 739 Tagen) @ Harald Kiri3941 mal gelesen

Moin, Harald Kiri!

offensichtlich unterstellst Du mir tatsächlich nicht nur dummdreisten, sondern böswilligen Betrug.

Paßt doch. Erst orakelst Du von angeblich notwendigen "exakten" Spezialbestimmungen für das Experiment, nun willst Du diese geheimhalten, bzw. knüpfst komische Bedingungen daran. Mag sich jeder selbst dabei denken, was davon zu halten ist. :hammer:

Ich "fasele" hier nicht. Die Experimente zur Welleneigenschaft nicht nur des Lichts, sondern auch von Elektronen und sogar Atomen und Molekülen sind wiederholbar und die Ergebnisse immer gleich. Damit gelten sie als "bewiesen".

Sie gelten nicht als "bewiesen", auch wenn sie millionenfach erfolgreich wiederholt worden wären. Solche Behauptung ist, wie schon erwähnt, pure Scharlatanerie.

Außerdem stimmt das mit der Wiederholbarkeit nicht - die angeblichen Ergebnisse sind unterschiedlich. (Mir sind nämlich in zwei QM-Propagandavideos unterschiedliche Anzahlen dieser Wellenberge aufgefallen. Das ist auch der Grund, weswegen ich das Experiment selbst nachgestellt habe.)

Aber bitte "fasel" hier nicht so einen Unsinn. Deine Herangehensweise (mit dem zerschnittenen Papier) kommt mir vor, als wolltest Du zeigen, dass eine Atombombe nicht funktionieren kann, wei Du einen Kiesel in einen Steinhaufen geworfen hast und nichts explodiert ist.

Nee, eine Atombombe kann deshalb nicht funktionieren, weil sie keinen Moderator hat. ;-)

Gruß, Breitband


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion