Re: Papiergeld (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Eyspfeil, Sonntag, 23. August 2015, 01:07 (vor 1515 Tagen) @ BBouvier5452 mal gelesen
bearbeitet von Eyspfeil, Sonntag, 23. August 2015, 01:13

Hallo BBouvier!

"Denn - merke:
In der gesamten Weltgeschichte hat sich "Papiergeld"
am Ende immer (!) auf den reinen Wert
des bunt bedruckten Papiers selbst reduziert.
(Na-ja...wenigstens fast so weit...)"

Ich bin mir da nicht ganz sicher, ob die Dauer der Aufrechterhaltung
eines Währungs-Wertes von seiner Substanz abhängig ist: Es ist der
der Zivilisation eigene Debitismus, der das Gebäude am Ende zum
Einsturze bringt.
Großkonzerne werden immer reicher, und schwächere Konsortien stehen
zunehmend in der Schuld der Stärkeren bzw. verdrängen diese.

Immerhin gibt es Papiergeld seit über 200 Jahren, und es gab auch
Phasen der relativen Stabilität, abhängig von Epoche und dem jeweiligen
Staat. Eine reine Goldwährung bringt auch nix, wenn das System versagt,
und die "Globalisierung" / der "Fortschritt" ist eine Entwicklung
unabhängig von Geld und Währung => die technische Entwicklung muß
irgendwann dahin führen, daß die Welt immer mobiler und vernetzter
wird bzw. sich die Zeit immer mehr beschleunigt und Wege "kürzer"
werden. Ob die Goldvorräte heute global überhaupt noch ausreichen
würden für den globalen Zahlungsverkehr, also angenommen ohne
Papiergeld und bargeldlosem Zahlungsverkehr?
Dann hätten wir auch noch ein globales Klondike, also die
Dagobert Ducks, die überall fieberhaft nach Gold suchen.

Im Grunde genommen ist das Material des Geldes wurscht - es würden
auch Muscheln tun, aber selbst die würden heute nicht mehr ausreichen
bei 7+ Milliarden Menschen. Die wertvollen Metalle wie Gold Silber
oder Platin würden schlichtweg zu knapp werden in kürzester Zeit, und
damit "zu" teuer als Zahlungsmittel.

Es ist schon krass, in welcher irren Zeit wir leben: Ein Teil des Silbers
vor allem ist inzwischen in unseren Weichphonen und Zubanschachteln u.ä.
verbaut und steht so nach dem Zusammenbruch nach der Dreitägigen (wenn
wir es dringend bräuchten, - Fälschung mit dem Goldstück-Bauernhof hin
oder her) - nicht mehr zur Verfügung.:schief:

Herzliche Grüße,

Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion