von wenig Geld leben (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

schwelmi, Mittwoch, 26. August 2015, 04:53 (vor 1544 Tagen) @ Lieselotte5520 mal gelesen

Hallo Lieselotte,

du hast mit deinem Beitrag recht, wenn man damit so lebt, wie es fast alle Deutschen tun.

Bei der Ernährung kann man aber doch ansetzen.
Wenn man lernt hauptsächlich von Kartoffeln, Reis, Getreide (z. B. Hafer ist sehr sättigend in Form von Haferschleim) und Hülsenfrüchten zu leben und dazu die ganzen gekauften Getränke durch Leitungswasser ersetzt, dann sinken die Kosten für Lebensmittel deutlich. Auch das selbstgebackene Brot ist zumindest nicht teurer, als gekauftes, dafür aber deutlich nahrhafter, haltbarer und gesünder mit dem richtigen Mehl.

Diese Art der Ernährung erfordert allerdings schon eine deutliche Umstellung, was in der Not womöglich sehr viel leichter fällt.

Generell kann man Kosten senken, wenn man in der Lage ist, möglichst viel selbst anzufertigen (Stoffe, Kleidung, Schuhe, Töpferwaren, Werkzeuge...) was jedoch schon enormes Wissen und nicht ganz so wenig an Ausrüstung erfordert und spätestens hier erreicht man mit Hartz ganz schnell Grenzen.

Schönen Gruß,
schwelmi


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion