Avatar

Zeit-Dilemma (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 08.01.2012, 11:14 (vor 3986 Tagen) @ detlef (5066 Aufrufe)

<"...der russeneinmarsch und das ganze andere vorlaufzeug
interessiert mich nur wegen des zeitfaktores.
">

Hallo, Detlef!

Ja.
Sehe ich ebenfalls so.
Ein Naturgeschehen könnte jederzeit plötzlich
und unerwartet hereinbrechen.
Nach den Schauungen ist die geopolitische
Lage zu Felzugsbeginn jedoch eine völlig andere
als zur Zeit.
So dass anzunehmen wäre: So bald sicherlich kaum.

Um Dein Zeit-Dilemma (s. untig) zu lösen, ist mir vorhin
eine Variante eingefallen, die zu durchdenken wäre.

untig:
<"...dadurch ergeben sich die zeitfenster eventuell (suedlicher)
hochsommer 2011/12, wahrscheinlicher hochsommer 2012/13, hochsommer
2013/14 und eventuell noch hochsommer 2014/15, jeweils mittags.
wobei die in der anfangschau "gesehenen" nachrichten zwischen 11.30
und 12.00 mittags ausgestrahlt werden. - die geschaute welle also
hier um ca 13.00 sommerzeit hier ankommen sollte.
">

Hältst Du es für denkbar, Du hättest ein Naturgeschehen mit Tsunami
gesehen, das Dich auf der Südhalbkugel massiv (be)trifft
und das zum Vorlaufe gehört - das anschliessend den Kältesommer
auf der Nordhalbkugel verursacht?

Dann wäre der Schlick, den ich in meinem Bild
in Norddeutschland gesehen habe, durch Ausläufer ebendesselben
Tsunamis einige Jahre vor dem Jahre X dorthin
verfrachtet worden und der ist dann (lt. Schau Celle dort "nass"
einen Meter hoch) längst wieder zusammengetrocknet,
wenn der Feldzug stattfindet.

Grüsse,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: