Vermutungen oder Täuschungen (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Freitag, 30.12.2011, 20:05 (vor 3673 Tagen) @ Taurec (5285 Aufrufe)

Falls eine Änderung bezüglich des prinzipiell noch in der Zukunft liegenden Russeneinmarschs stattgefunden hat, zu welchem Zeitpunkt wäre das durch welche Ereignisse der Fall gewesen? Wie sind hier die Zusammenhänge?

Hallo,
Sagen wir mal, das Feld war zur Zeit der Wende!!!!!, also um den Dreh 1998 bereitet, die Polaritäten zwischen Kommunismus und Kapitalismus, zwischen Ost und West waren klar abgesteckt. Ideologisch war die Trennungslinie völlig klar und ein Machtgewinn, durch sagen wir um im Bild zu bleiben durch Landeinnahme, zumindest naheliegend. Warum und wieso die damalige Sowjetunion Land und darum auch Macht ziehen ließ, ist zumindest erstaunlich. Nun war es meiner Einschätzung nach nicht so, dass diese ( in Persona fraglich!) sich hierzu lediglich nicht in der Lage sahen oder gar derartig „ guten“ Willens waren, um eben dieses nicht durch zu ziehen. Dies WARUM liegt für mich eigentlich im Dunkeln und alles Nachdenken darüber ist pure Spekulation. Das Jahr 1991 wiederum ist in meiner Erinnerung geprägt von markanten Ereignissen, die ein wenig gewandelt gänzlich andere Resultate ausgelöst hätten. Man bedenke eine Ablösung von dem „blumigen“ Perestroika“ hin zu radikaler Durchsetzung im, von mir bewusst gewähltem, Schlagabtausch zur westlichen Denkart. Im übrigen auch das Jahr des Auftretens Schirinowskis ( der Weg bereitet durch die letzten öffentlichen Schnaufer des KGB), dieses Politkaspers, der vermeintlich viel in Übereinstimmung zu Schauungen zu bieten hat und mir doch nur als Kasperlefigur in Szene gesetzt zu gelten scheint.

Und dennoch, damals beispielsweise vielleicht nur fälschlich vom Lied der Linde inspiriert das Bild: Wenn Bruder gegen Bruder ficht. Ansonsten aus heutiger Lesart gänzlich anderes Bild.

Heut frag ich mich, dies „Bild“ war damals treffend, aber heut?? Ich könnt noch Seiten mit Überlegungen zu Erklärungsansätzen füllen, dies führt jedoch, fürcht ich zu nichts, BEDENKENSWERT erscheint mir die Deutungswahrscheinlichkeit zu eben diesen möglichen Entscheidungsjahren UND eine von mir eindeutig wahrgenommene Wandlung der Schauungen der Jahre danach.
Vermutung ganz platt: DAS haben die gar nicht mehr nötig und damit auch etliches gespart.
Gruß, im Bewusstsein nicht klar genug gewesen zu sein.


Gesamter Strang: