Avatar

Operationen fern von der Heimat (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 08.01.2012, 03:23 (vor 3915 Tagen) @ BBouvier (4903 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 08.01.2012, 03:29

Darüberhinaus muss bei dieser Diskussion ein ganz gravierender
Aspekt genannt werden, der bisher - da "Laienbegutachtung" -
von mir überhaupt noch nicht genannt worden ist.

So stellt sich Klein-Peterchen das nämlich vor:
Da beschliessen mitten im Bügerkriege aufständische Kommunisten
und Anhänger Moskaus:
"Wir machen da mal fix eine Invasion der skandinavischen Länder".

Und dann fahren und fliegen die da einfach spontan
mal so los und dorthin und führen dort zusammen
mit den Russen gemeinschaftlich Krieg.

Gehts eigentlich noch? :-D

Kriegsoperationen fernab von der Heimat
sind die schwierigste Leistungen eines Staates (!),
die man sich nur denken kann.
Und sie fordern ihn voll und ganz!

Nicht nur, dass dazu Truppen verschifft werden müssen -
sie benötigen auch schier unermessliche Mengen unablässigen und ungehinderten Nachschubes.
Erforderlich sind strategische Planung, Aufklärung,
operative Führung, die Ausführung eines Krieges,
der Land- Luft- und Seestreitkräfte umfasst.
Verbindungsstäbe bei dem Verbündeten auf allen Ebenen,
gemeinschaftliche Operationsplanung- und Führung.
Das ist ganz hohe Kust auf Ebene der Generalstäbe!

Was vorstellbar ist, das sind Luftschläge,
die vom französischen Boden und frz. Luftwaffenbasen ausgehen.

Aber auch dahinter (!) muss ein noch halbwags
intakter Staat mit allen seinen Ressourcen stehen.

Und eben solche Luftangriffe der NATO gegen die Russen
an der Nordflanke haben die Aussagen Johanssons
ganz offensichtlich zum Inhalt.

Alles andere sind wirre "Ideen" von Laien.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: