Propagandakonsum (Schauungen & Prophezeiungen)

Leo DeGard @, Donnerstag, 05.01.2012, 17:53 (vor 3667 Tagen) @ Baldur (5190 Aufrufe)

Hallo Baldur,

dass Du kein Kommunist bist oder sein willst, das nehme ich Dir ab. Aber dass Du schlechte Propaganda konsumierst, dessen bin ich sicher, denn die Verwendung der Phrase "USrael" belegt dies zweifelsfrei, stammt diese Phrase doch genau aus den Quellen, die ich bereits in meinem ersten Beitrag angesprochen habe!
Was soll der Begriff "USrael" implizieren? Doch nicht anderes, als dass es eine Allianz oder ein Bündnis oder eine Interessengleichheit oder gar eine Identität zwischen den USA und Israel gäbe. Genau dies trifft nicht zu! Es gibt kein gleichberechtigtes Bündnis und auch keine Identität zwischen den USA und Israel. Vielmehr sind die USA der Kettenhund Israels, der dazu gezwungen wird zu gehorchen und zu dienen und der bestraft wird, wenn er dies nicht tut, wie man am Beispiel der USS Liberty sehr schön ablesen kann. Das Verhältnis Deutschlands zu Israel ist sind sehr verschieden davon, dennoch spricht niemand von "Deutschrael", denn das passt nicht in die propagandistische Konzeption der Urheber des Begriff "USrael", die in Moskau sitzen.

Soviel zum Thema "USrael": http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Liberty_%28AGTR-5%29

Und - was sollte denn auch *der Sowjet-Kommunismus* an einem völlig am Boden liegenden Europa haben wollen ?

Na was wohl?! Das, was die Protagonisten der Neuen Weltordnung von Lenin bis Gorbatschow wollen und was sie sogar ganz offiziell zugeben: eine sozialistische Weltregierung. Nämlich das im grossen, was die EU im kleinen heute schon ist!
Soll ich Dir jetzt noch haarklein nachweisen, dass die EU genau das ist, was die Sowjetführer von Chruschtschow bis Gorbatschow forderten als sie u.a. vom "gemeinsamen Haus Europa" sprachen? Lies doch mal ein paar gute Bücher anstatt unter rechtem Deckmantel daherkommende Sowjetproganda!


Gesamter Strang: