objektive Sichtweise (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Donnerstag, 05.01.2012, 16:40 (vor 3834 Tagen) @ Leo DeGard (5201 Aufrufe)

Hallo, LeoDeGard,

In den strategischen Planungsstäben Moskaus ist man sich sehr wohl darüber im Klaren, dass die "Einkreiung Russlands" durch die NATO Blödsinn ist.


ich hoffe, man nimmt mir ab, dass ich kein Sympathisant des Kommunismus bin. Aber dass USrael seit 20 Jahren objektiv genau das macht, was die Sowjet-Propaganda immer als Imperialismus bezeichnet bzw. gebranntmarkt hat (und was wir damals nicht glaubten und als billige Propaganda geringschätzten), sollte doch mittlerweile völlig ausser Zweifel stehen. Ich kann diese Einkreisung sehr wohl erkennen.

Und - was sollte denn auch *der Sowjet-Kommunismus* an einem völlig am Boden liegenden Europa haben wollen ?

Die von Dir beschriebene Strategie, wir töten erst die Kuh, um sie hinterher leichter melken zu können, wäre ja objektiv sinnlos.

Hingegen ist das von BB beschriebene Szenario, es entwickelt sich so nach und nach zwangsläufig als Abfolge verschiendster, ungeplanter Ereignisse, logisch nachvollziehbar.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: