Nachtrag (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Freitag, 30.12.2011, 17:13 (vor 3674 Tagen) @ rauhnacht (5640 Aufrufe)

Hallo,
bin ein bisschen genervt, weil eigentlich würde ich gern die Frage erörtern in wie weit eine „kleine Änderung im Gesamtgeschehen“ in diesem Forum als möglich erachtet wird.
Keineswegs im Sinne, wir streichen jetzt alles, oder begeben uns auf, man entschuldige mir den Ausdruck, krumme Pfade verschiedenster Gedankenspielereien.
Letztendlich glaube ich mich mit meiner Annahme zum Beginn des Geschehens um den Zeitpunkt der Wiedervereinigung Deutschlands herum in veritabler Gesellschaft zu sehen.
Einige Jährchen später legte ich die ganze Geschichte at acta, nicht etwa weil ich glaubte, die Menschheit wäre derart gut geworden, dass sie dessen nicht mehr bedürfte, sondern weil ich , oje! intuitiv keinen Anlass hierzu mehr wahrnahm. Tatsächlich, und ich trau mich kaum dies zu schreiben, fand ich eher, die Menschheit wäre dessen gar nicht würdig. Man verstehe mich bitte nicht allzu falsch: die Apokalypse als Hoffnung!
Seit c. 2007 mehren sich nun bei mir wieder die Zeichen und Ahnungen, seit kurzem glaube ich, bedauerlicherweise nur äußerst vage, die eben nun bereits mehrfach erwähnte Änderung wahr zu nehmen. Aus eben diesem Grunde suche ich, derzeit durchaus noch nicht recht entschieden, wenn auch tendierend.
Gruß


Gesamter Strang: