Was mich stört an Rill... (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Dienstag, 27.09.2016, 00:22 (vor 2263 Tagen) @ Baldur (5319 Aufrufe)

Hallo,

... werden dann die geglaubten Sieger an die Besiegten kommen um Rat und Hilfe, denn auch ihr Los ist schrecklich, denn es liegt alles am Boden wie ein Ungeheuer. [auch hier folgt, nach nur zwei weiteren Aussagen zur Ferndatierung, sofort die russische Sache]

Seit wann sind Sieger geglaubt? Durch das Geschichtsbuch? Warum "geglaubt"? Was hat Rill da mitbekommen, was heute anders gelehrt wird? Rill sagte, der Leutnant sprach die ganze Nacht mit ihm (dem Seher). Wieviel davon hat Rill mitbekommen?

Im ersten Brief scheibt er, damit man mal sieht, was für Leute es gibt. Schön. Doch wer würde nicht lauschen, wenn er es denn könnte? Jeder!

Jetzt muss man unterscheiden, dass Rill zwar ungebildeter war als der Leutnant (nehme ich an), aber beide keinen Plan hatten, wie der Krieg weitergeht. Wer weiht schon einen Leutnant ein? Der Leutnant ist aber für die Truppe verantwortlich, das heißt auch, er enthält Informationen vor, die den Truppengeist gefährden könnten.

Sollte Rill nachgefragt haben, war hier Schluss. Aber wenn Rill das ja eh nicht glaubt, gibt er sich auch keine sonderliche Mühe, das fein säuberlich abzufassen. Wie auch immer, hier hakt es. Und nicht nur hier, sondern im gesamten Bestand an Schauungen mit Ausnahmen).

Bester Gruß

OT


Gesamter Strang: