USA ohne Handlungsfähige Kampfverbände? (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Sonntag, 25.09.2016, 14:23 (vor 2104 Tagen) @ BBouvier (5298 Aufrufe)

Hallo BBouvier,

Zwar befinden sich noch immer US-Besatzungssoldaten in der BDR,
jedoch handelt es sich dabei eher um eine politische Demonstration
der fortdauernden Besetzung ohne nennenswerte Kampfkraft.

Die USA sind zwar "irgenwie noch da", allerdings nicht mehr
mit handlungsfähigen Kampfverbänden, sondern es handelt sich dabei
insofern nur um völlig irrelvante Nachzügler des fast vollständigen
Truppenabzuges ... beispielsweise:
- Landstuhl Krankenhaus
- Grafenwöhr Truppenübungsplatz
- Ramstein Air Base
- Spangdahlem Air Base
- Bruchmühlbach-Miesau Miesau Army Depot
- Heidelberg Musikkapelle
- Grafenwöhr Militärpolizeiposten
- Wiesbaden eine Fernmeldeeinheit
- und dergleichen

Und dann noch 4 (vier! :yes: ) lächerliche Brigaden bzw. Regimenter
(davon eines nur "Hubschrauber!) ... in Geamtstärke einer einzigen
russischen Division. :rotfl:
(<= diese besteht aus 3 Regimentern)

"Real" ist da überhaupt nichts mehr:
Nur eine rein politisch/symbolische Demonstration der US-Besatzer.

Ich habe gerade folgendes gefunden:
"2006 waren insgesamt 98.000 Soldaten, aktuell sind es noch 40.000 Soldaten, davon sind 35.000 US-Amerikaner auf deutschen Boden stationiert. "
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49509/4.html

35.000 amerikanische Soldaten, finde ich doch durchaus viel!
Vor allem, wenn man bedenkt um wie viel die Bundeswehr reduziert wurde, seit dem Ende des kalten Kriegs.

Laut Wikipedia, werden die US-Streitkräfte auch eher beständig reduziert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland#Anzahl_der_Soldaten_ausl.C3.A4ndischer_Streitkr.C3.A4fte.5B2.5D
Weist du zufällig Zahlen dazu, wie viele Soldaten die USA beim beginn des Golfkriegs abgezogen haben?


Grüße Explorer


Gesamter Strang: