ungeschriebene Gesetze (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 26.06.2016, 16:45 (vor 1937 Tagen) @ BBouvier (5554 Aufrufe)

Hallo, BB,

im Bereich Wahrsagerei/Hellseherei/Astrologie gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, dass man negative oder bedrohliche Kundgaben nicht weitergibt.
Oder, wenn, dann abgeschwächt, um weder Angst noch Panik zu verbreiten.

Die übrigens ganz im Gegensatz zu den Katholiban, die schon kleine Kinder verantwortungs- und gewissenlos damit traumatisieren, dass deren Eltern ganz sicher für ewig in die Hölle kämen, weil sie ja geschieden seien.

Also wird man beim Wahrsager nur dann die volle Wahrheit hören, wenn man sie ausdrucklich hören möchte. Und das wollen die wenigsten, mich eingeschlossen.
Schliesslich kann man auch Krankheiten herbeidenken oder aber präventiv auf Chancen verzichten, die ansonsten sehr erfolgreich gewesen wären.

Hätten die Hellseher selbst die Statistik geführt, würden wir mehr wissen.

Dass präzise Angaben möglich sind, konnte ich mehrfach erleben, als ich noch alles wissen wollte.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: