Du glaubst doch nicht ... (Schauungen & Prophezeiungen)

Sagitta @, Montag, 26.09.2016, 17:42 (vor 1887 Tagen) @ Taurec (5053 Aufrufe)

..., Taurec, dass derartige Bomben, wenn sie existierten, der Weltöffentlichkeit erstmal vorgeführt werden, bevor sie zum Einsatz kommen!?

Meine Hinweise sollten nur als Indizien verstanden werden, dass an derartigen Waffensystemen gearbeitet wird. Und dies schon seit dem Zweiten Weltkrieg, eigentlich auch viel umfangreicher, nicht nur auf Bombentechnick bezogen (d.h. auch mit Strömen und mit Frequenzen) und nicht nur tektonisch sondern klimatisch- bzw. wetterbezogen. In der Verschwörungstheorien-Szene werden zahlreiche Erdbeben der vergangenen Jahre sogar auf derartige aktive Manipulationen zurückgeführt, bereits für das erste dieser Art (Valdivia) ist die Beweislage sogar ausgesprochen gut.

Davon abgesehen verweise ich auf meinen Beitrag FACETTEN. Denn erst muss literaturkritisch gearbeitet werden, bevor man dann überlegt, ob und welche Aussagen von Irlmaier valide und daher deutenswert sind. Im Rahmen einer Deutung/Verwendung erst ist die aktuelle Technik mit zu bedenken.

Anlass meiner Beteiligung an der Diskussion ist die pauschalierte Verurteilung Irlmaiers. Und das wird oft gemacht, bevor man seine Texte überhaupt richtig gelesen und sortiert hat. Beispielsweise findet sich in frühen Schilderungen zum gelben Strich die merkwürdige Beschreibung von "weissen, schwebenden Ringen" die aus den explodierenden Kastln austreten (also noch gar kein Staub!).

Mein aktuelles Fazit ist: Irlmaier hatte eine Reihe von allgemein relevanten Schauungen (VIP-Mord, Panzer, Soldaten, Strich, Erdbeben, Fluten, Dunkelheit). Dabei hatte er wohl mehrere Schauungen allein zu Fluten. Eine davon dürfte einen militärtechnischen Hintergrund haben.

Gruß, Sagitta


Gesamter Strang: