Avatar

Schallplatte mit Sprung (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 25.09.2016, 19:53 (vor 1846 Tagen) @ Sagitta (4838 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 25.09.2016, 20:16

<"Diese Kaffeeholer sind aber offensichtlich mit daran beteiligt,
wenn von einer Sekunde zur anderen 60 Assad-Soldaten zerfetzt werden,
oder ... sechs afghanische Polizisten.
">

Hallo, Sagitta!

Ja.
Natürlich.
In Ramstein sitzen m.W. "Welche", die am Rechner
Drohnen über Afghanistan von dort befindlichen
Abschußrampen aus fliegen lassen.
Aber was sollte das mit nicht mehr existierenden
US-Armeekorps in der BDR zu tun haben?

<"Und außerdem nerven sie permanent den deutschen Bürger
und Steuerzahler .
..">

Nööö.
Das machen nicht die, sondern die US-Regierung
und die der BDR, die nichts dagegen unternimmt.

<"Und es ist zu erkennen, dass sie aus eigenem Antrieb
von hier wohl nicht verschwinden werden
.">

Stimmt.
Warum wohl auch?
Schließlich befinden sich die USA ja noch im Kriegszustand
mit Deutschland, und die verbliebenen "Kaffeeholer" stellen die
US-Besatzer dar.


<" ... dass ... Panzerdivisionen und Fliegerstaffeln
nicht mehr entscheidend sind
... ">

Das mag so sein, war jedoch nicht das Thema.

<" ... weil gestern wieder Tsunami-Bomben im Gespräch waren
(wunderte mich, dass Du keinen Einspruch erhoben hast ...)
">

Ich mich auch.
Weil es mit den Jahren doch ziemlich ermüdet,
immmer und immer wieder denselben Unsinn
richtig stellen zu müssen.

<"Solange kein klarer literarischer Vorläufer
(etwa auch außerhalb der "Prophezeiungsliteratur")
zur Kastl-Nordsee-Bombe von Irlmaier gefunden wird,
gehe ich persönlich davon aus, dass er irgendeine
entsprechende Schauung gehabt hat.
">

Frage:
Warum gehst Du unpersönlich nicht davon aus?

Es muß Dir natürlich völlig umbenommen bleiben,
dem Dauerbetrüger Irlmaier diese Klamotte abzukaufen
und an sie zu glauben.
Daß er nämlich eine "Atombombe" in der Nordsee
gesehen haben will, woraufhin halb England überflutet wird.
Und - daß er sich diese nicht hat ausdenken können.
Eine physikalische Tatsache ist allerdings,
daß Detonationen solcher Sprengkörper
"Wasser" schlagartig nach oben hin zerstäuben und nicht mal nennenswerte
Wellchen generieren.
Weil sie das Wasser eben nicht "verschieben".
Wie beispielsweise Seebeben es tun oder möglicherweise ein Impaktor.

Der Hinweis auf die Explosion der Halifax ist nicht
aussagekräftig, weil die sich doch in einer schmalen
Hafenbucht ereignete.

Aber - sieh Dir mal diese Explosion einer
veritablen Atombombe an!
=>
[image]

Und - ja, ich weiß:
"Aber da könnte ich mir aber dennoch eine
so richtig hohe Welle denken tun, oder?
"

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: