Rosenkreuzer, Flugzeugfarben, Wellen (Schauungen & Prophezeiungen)

Pennywise @, Dienstag, 29. September 2020, 18:32 (vor 24 Tagen) @ Explorer223 mal gelesen

Hallo Explorer und Hallo ans Forum,

gerne antworte ich auf die Fragen.

Wie haben den die Rosenkreuzer die mittels geistiger Arbeit während des 11. Septembers eine spirituelle Wende herbei führen wollten auf die Ereignisse in New York reagiert?

Und gab es in der Zeit nach dem 11. September 2001 irgend welche Veränderungen die dem entsprachen, was man sektenintern erwartete bzw. man mit der geistigen Arbeit erreichen wollte?

Die "Wende" war von jeher in den Büchern des Gründers Jan v. Rijckenborgh (Pseudonym!) eben für den September 2001
erwartet worden. Es hieß, nach dieser Zeit wird man sich der Schule nicht mehr anschließen können, bzw. die "Geistesschule" erhebt sich langsam in eine "höhere" Dimension, so daß immer weniger Menschen die Schule suchen und finden werden. Schließlich soll sich die Schule ja in letzter Konsequenz auflösen, sobald das Werk vollbracht wäre, usw usf. Wer sich tiefer damit beschäftigen möchte, dem empfehle ich eine Suchmaschine und "Lectorium Rosicrucianum".
Meine persönliche Meinung und warum ich dort raus bin: Herzensgute Menschen mit entwickelter, alter Seele, die langsam aufwachen und die Matrix erkennen, werden durch dieses Konstrukt mit Halbwahrheiten und energetischen Fallen in eine Echokammer aus leeren, nihilistischen und kalten, verstandesbetonten (mentalen) Ritualen vom eigentlichen Ziel, der Wiedererinnerung bzw. Wiederfindung des göttlichen IN allen Wesen genau davon abgehalten, obwohl die Existenz einer Scheinwelt (Maya) und negativer Kräfte (Archonten) dort propagiert wird und ständig vom Wahren spirituellen Kern in uns allen geredet wird.

Die Ereignisse wurden unter den Mitgliedern natürlich wild diskutiert, die Führung der Schule ließ nach vielen Kontroversen eine für viele Mitglieder nicht nachvollziehbare Erklärung herausgeben, daß die Ereignisse in New York NICHTS mit den in den Büchern prophezeiten Endzeit-Erwartungen zu tun haben sollen.

Später wurden diese Passagen aus der internen Literatur auch tatsächlich herauszensiert!
Über die Gründe kann man nur spekulieren.
In letzter Zeit gibt sich das L.R. sehr modern und veranstaltet gemeinsame Symposien u.a. auch mit Freimaurern (!),
und einer der `prominenten" Mitglieder, der Industrielle Joost Ritmann, der in Amsterdam eine "Hermetische Bibliothek" gegründet hat, lichtet sich gerne mit bekannten Eliten ab, wie z.B Dan Brown ("Illuminati", Roman).

Das sagt für mich persönlich alles, wer auch hinter DIESER Sekte in Wirklichkeit stecken könnte.

Traum 2: Zwei (!) Flugzeuge, eines blau, das andere rot stossen in der Luft zusammen und stürzen ab. Geschäftsmann auf einer Parkbank sieht mit mir das Ereignis. Danach rollt eine gewaltige Wasserwand auf mich zu und ich kann mich bis heute an den kühlen Luftzug der Welle erinnern, bevor sie mich traf. Danach war ich kurz außerkörperlich (AKE) und erwachte.

Hast du eine Idee, wofür das blaue und das rote Flugzeug stehen könnten?
Stehen beide für die USA? (Rot und Blau sind ja die dominierenden Farben in der US-Flagge).

Ich denke, und das ist nur meine Meinung, daß es sich um "seherische Unschärfe" gehandelt haben könnte.
Die in die Türme geflogenen Flugzeuge waren ja von American Airlines und United Airlines.
American Airlines hatte damals am Rumpf hauptsächlich rote Farben (die Streifen der US-Flagge), während bei United blau dominierte.


Was bedeutet diese Welle?
Warum werden im Zusammenhang mit Präkognitiven Träumen immer wieder Wellen gesehen? Wofür steht dieses archetypische Symbol?

Meiner Meinung nach bedeuten große Wellen eine gravierende Veränderung, die gewaltig, plötzlich und nachhaltig ist und die Menschen quasi überrolt.


Freundliche Grüße

Pennywise


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion