Warum sollte es schocken, wenn das Lindelied eine Fälschung ist? (Schauungen & Prophezeiungen)

peridot, Mittwoch, 17. Juni 2020, 10:57 (vor 96 Tagen) @ BBouvier1453 mal gelesen

Hallo!

Bei dem "Lied" handelt es sich allerdings um eine gedichtete Fälschung:
=>
Nämlich um die Sammlung "Konzionator" als Basis, die mit einer,
die damalige Gegenwart (1920) beklagende, Darstellung erweitert wurde
und - um damals als treffende "Prophezeiung" zu gelten,
nur einige Jahrzehnte (Linde Stamm) zurückgefälscht wurde.
Bei Interesse, einfach hier mal schmökern zu wollen:
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=Konzionator

Danke, den kannte ich nicht, langsam beginnt die Totalablehnung der europäischen Prophetie Sinn zu ergeben.


Tut mir ja auch echt leid, Du! :trost:

Grüße!
BB

Wie kommst du darauf, dass mich das direkt anginge?
Ich kannte zwar Teile des europäischen Prophezeiungskanons, du ahnst vllt. aus wessen Büchern, aber mein Herz hängt da sicher nicht dran.

Wie auch, brutaler Russeneinmarsch und völlige Ausrottung durch eine ominöse Finsternis, das ist nichts, worauf sich zu freuen lohnt.
So strahlend kann Ross und Rüstung des kommenden Monarchen gar nicht sein...

Das Einzige, womit du mich schocken könntest, wäre eine Schauung, in der unsere derzeitige Polit Elite in 30 Jahren von einem europäischen Staat gefeiert wird und die BRD, so wie sie jetzt ist unbegrenzt ihren Weg in die totale Beliebigkeit/Auflösung fortsetzt. Das Beste Deutschland, das wir jemals hatten (Steinmeier :lol: ), nur noch mehr davon. :bye:
Derartige Zukunftsprophezeiungen liefern unsere Medien bereits genug, mehr brauch ich nicht.
Da müsstest du schon hartes Geschütz auffahren, bis ich bereit wäre, diese Apokalypse als gesetztes Fatum zu akzeptieren.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion