Licht und Äther (Schauungen & Prophezeiungen)

Bea @, Mittwoch, 08. Juli 2020, 21:11 (vor 28 Tagen) @ Harald Kiri352 mal gelesen

Hallo Harald!

Wenn ich Dich richtig verstehe, meinst Du, dass das Licht sich mit dem Äther bewegt? Also verschiedene Strömungen durcheinanderströmen, wenn verschiedene Lichtquellen leuchten?

Nein - eher so, wie Wellen auf einem Fluss.
Das Wasser strömt weiterhin in eine Richtung, auch wenn verschiedene Gegenstände oder auch Boote usw Wellen darauf erzeugen.

Mechanische Wellen transportieren Energie in/auf einem Medium. Das Medium selbst bleibt an Ort und Stelle. Die Betrachtung von Licht als Welle wäre also so nicht haltbar. Die Betrachtung von Licht als Teilchen (Photonen) schon. Ein interessanter Ansatz. Allerdings gäbe es mit dem Ansatz das Problem der Beschleunigung des Äthers. Und der Nichtbeeinflussung verschiedener Lichtquellen.

Hm - beeinflusst Wasser die Wellen, die ein hineingeworfener Stein erzeugt?
Ich würde sagen, es transportiert die Wellen und zwar in der Geschwindigkeit, die durch das Material vorgegeben ist.

... denn das hieße ja, dass Äther und physische Materie nicht aufeinander einwirken, nichts miteinander zu tun haben.


Genau. Eine solche Einwirkung ist nicht nachweisbar. Ich bin nicht glücklich mit diesem Umstand.

Ja - aber es könnte auch NOCH nicht nachweisbar sein.

Dann kann man ihn auch weglassen.....


So genau ist die Folgerung der Wissenschaftler.

Nur fällt dann eben auch der Träger weg.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Licht sich ohne Medium nicht ausbreiten können dürfte. Allerdings kenne ich kein Experiment, das ein Medium nahelegt.

Ich weiß nicht, ob es ein Experiment dazu gibt.
Wilhelm Reich hat zwar welche gemacht, aber ich hab sie nicht mehr präsent, müsste mal wieder seine Bücher lesen.
Ich finde aber, dass Logik genügt.
Nichts kann nichts transportieren und sich nicht bewegen.
Wenn sich etwas bewegt, ist auch ETWAS da.

Ein neues Modell, das eine andere Sichtweise zulässt, wäre spannend.

Da wäre Reich schon eine Option.
Er meinte zB, dass Licht erst mal nur Energie ist.
Aber wenn die per Äther transportierten Wellen auf Materieteilchen treffen, schlägt die Energie Photonen (Teilchen) heraus und lässt den Gegenstand erstrahlen.
Jedenfalls hab ich das so in Erinnerung.
Es würde auch erklären, wieso es im All dunkel ist.


Übrigens: Wenn man die Wortbedeutung von stofflich nachschlägt, findet man "aus Materie bestehend".
Link

Und wenn man im Duden "Stoff" nachschlägt, findet man auch die Punkte 4a und 4b:

Zitat:

4a)
etwas, was die thematische Grundlage für eine künstlerische Gestaltung, wissenschaftliche Darstellung, Behandlung abgibt

Beispiele

ein Stoff für eine/(selten: ) zu einer Tragödie
als Stoff für ein Buch dienen
einen Stoff gestalten, bearbeiten, verfilmen
Stoff für einen neuen Roman sammeln
einen Stoff (Unterrichtsstoff) in der Schule durchnehmen

4b)

etwas, worüber jemand berichten, nachdenken kann, worüber man sich unterhalten kann

Beispiele

der Stoff (Gesprächsstoff) ging ihnen aus
einer Illustrierten Stoff liefern
jemandem viel Stoff zum Nachdenken geben


Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Stoff


LG, Bea


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion