Atomuhren (Schauungen & Prophezeiungen)

Hans @, Montag, 01. Juni 2020, 20:33 (vor 33 Tagen) @ Wodans Sohn275 mal gelesen

Ich möchte hier gerne auf diese Internet Adresse verweisen, wo man Information zu Genauigkeit der verwendeten Uhren finden kann.

Atomuhr

Hallo, die Genauigkeit der Atomuhren ist sehr hoch, solange man sich sicher sein kann, dass ihr Gang nicht durch äußere Einflüsse, welche das auch immer sein mögen, verändert wird.

Ich finde hier in diesem Forum in letzter Zeit einige Beträge, welche die physikalischen Erkenntnisse und Theorien in Zweifel ziehen. Das gab es schon einmal und dieser Ansatz ist kläglich gescheitert:

Deutsche Physik

Mir gefällt der Ansatz der deutschen Physik, dass das Experiment höher zu bewerten ist als die Theorie; der Mensch kann sich irren, die Natur hat letztlich immer Recht.

Spätestens die Explosion der Hiroshima Bombe belegte die Richtigkeit der Gleichung E=mc².
Diese Formel ergibt sich aus Einsteins spezieller Relativitätstheorie

E=mc² gilt nur für nicht bewegte Körper, ansonsten muss es laut Einstein auch relativistisch transformiert werden. Davon unabhängig ist die Zeitdillatation falsch.

Einstein hat mittels des Photoelektrischen Effekts auch grundlegende Beweise für die Korrektheit des quantentheoretischen Ansatzes der Physik geliefert.

Für die Entdeckung des Photoeffekts hat er den Nobelpreis bekommen, der hat aber nichts mit der SRT zu tun.
Die Relativitätstheorien lassen sich bis heute nicht mit der Quantenphysik vereinheitlichen.

Es ist erstaunlich, dass Menschen das GPS-getützte Navigationssystem benutzen, das mit Atomuhren getacktete Internet verwenden, die Existenz von Atomwaffen anerkennen und trotzdem die Richtigkeit der dazu notwendigen physikalischen Theorien in Frage stellen.

Tja, das macht den Unterschied aus zwischen solchen, die Dinge nur nutzen können, ohne sie zu verstehen, und solchen, die erkennen, dass die Physik (zumindest teilweise) fehlerhaft ist.

Verwirrende Erklärungsversuche, wie etwa anhand zweier Lichtstrahlen, welche sich aufeinander zu bewegen, die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit zu widerlegen, verdeutlichen wieder einmal das Versagen unseres Schulsystems.

Mit dem Versagen des Schulsystems hast du Recht. Wer aus der Schule rauskommt, ist mehr oder weniger ein Trottel, selbst wenn er vorher ein Genie war.

Genau diese Gedankenexperimente führten Einstein zu der Erkenntnis, dass genau deshalb Raumverkürzung und Zeitdilatation die Konsequenz der konstanten Lichtgeschwindigkeit sind.

Richtig. Einstein war nicht in der Lage, logisch fehlerfrei denken zu können.

Gruß
Hans


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion