Wellen, Licht und Äther (Schauungen & Prophezeiungen)

Harald Kiri @, Donnerstag, 09. Juli 2020, 09:43 (vor 28 Tagen) @ Bea346 mal gelesen
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 11. Juli 2020, 08:49

Schlagwörter:

Hallo Bea,

Nein - eher so, wie Wellen auf einem Fluss.
Das Wasser strömt weiterhin in eine Richtung, auch wenn verschiedene Gegenstände oder auch Boote usw Wellen darauf erzeugen.

Ob starrer Äther oder strömender ist unerheblich, da die Erde sich bewegt. Alleine über 100.000 km/h, beim Flug um die Sonne, die aber auch nicht still im Raum steht. Michelson wollte die Bewegung der Erde relativ zur Erde beweisen und ist gescheitert. Einzig übrigbleibende Bewegung wäre senkrecht zur Erdoberfläche gewesen, was im Weltraum widerlegt wurde. Wenn es einen Äther gibt, hat er keinen Einfluss auf das Licht

Hm - beeinflusst Wasser die Wellen, die ein hineingeworfener Stein erzeugt?
Ich würde sagen, es transportiert die Wellen und zwar in der Geschwindigkeit, die durch das Material vorgegeben ist.

Strömendes Wasser bewegt die Moleküle und damit bewegt sich natürlich auch die Welle auf dem Wasser mit den Molekülen, die sie transportieren. Aber die Welle beeinflusst nicht die Strömung.

Diese Drift wollten Michelson und Morley in ihrem Interferometerexperiment beweisen. Genau das ist misslungen.

Ja - aber es könnte auch NOCH nicht nachweisbar sein.

Es ist für Muggles auch NOCH nicht nachweisbar, dass ein Gleis 9 3/4 am Bahnhof King's Cross existiert.

Nur fällt dann eben auch der Träger weg.

So weit waren Michelson und Morley 1887.

Wilhelm Reich hat zwar welche gemacht, aber ich hab sie nicht mehr präsent, müsste mal wieder seine Bücher lesen.
Ich finde aber, dass Logik genügt.
Nichts kann nichts transportieren und sich nicht bewegen.
Wenn sich etwas bewegt, ist auch ETWAS da.

Ja, nennen wir es "Gott", solange wir nicht wissen, was es ist. So entstehen Religionen mit ihrer Magie und ihrem Aberglauben.

Ein neues Modell, das eine andere Sichtweise zulässt, wäre spannend.

Da wäre Reich schon eine Option.
Er meinte zB, dass Licht erst mal nur Energie ist.

Wilhelm Reich werde ich mir anschauen.

Übrigens: Wenn man die Wortbedeutung von stofflich nachschlägt, findet man "aus Materie bestehend".
Link


Und wenn man im Duden "Stoff" nachschlägt, findet man auch die Punkte 4a und 4b:

Zitat:

4a)
etwas, was die thematische Grundlage für eine künstlerische Gestaltung, wissenschaftliche Darstellung, Behandlung abgibt

Beispiele

ein Stoff für eine/(selten: ) zu einer Tragödie
als Stoff für ein Buch dienen
einen Stoff gestalten, bearbeiten, verfilmen
Stoff für einen neuen Roman sammeln
einen Stoff (Unterrichtsstoff) in der Schule durchnehmen

4b)

etwas, worüber jemand berichten, nachdenken kann, worüber man sich unterhalten kann

Beispiele

der Stoff (Gesprächsstoff) ging ihnen aus
einer Illustrierten Stoff liefern
jemandem viel Stoff zum Nachdenken geben

Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Stoff


OK, touché. Ich war von der physikalischen Bedeutung ausgegangen. Spannung hat auch nicht in jeder Bedeutung etwas mit Elektrizität zu tun. ;-)

Viele Grüße
Harald


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion