Leben, Tod, Seele (Schauungen & Prophezeiungen)

Harald Kiri @, Mittwoch, 08. Juli 2020, 20:12 (vor 28 Tagen) @ Walle385 mal gelesen
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 11. Juli 2020, 08:20

Schlagwörter:

Hallo Walle,

materiell betrachtet ist nichts nachweisbar, das den Körper beim Tod verlässt. Trotzdem stimme ich Dir von der logischen Seite zu. Nach meiner Auffassung muss es etwas den Körper Belebendes geben, das ihn beim Tod verlässt, bur ist es vermutlich nicht materiell.

Im religiösen Umfeld wird es als Seele oder Geist bezeichnet.

Der materielle Körper wäre demnach nichts weiter als eine Maschine, die, solange sie funktioniert, die Seele wirken lässt. Durch technische Geräte ist man heute in der Lage, körperliche Funktionen auch ohne Seele eine Weile aufrecht zu erhalten und ggf. die Seele "zurückzuholen", so dass sie wieder als Impulsgeber zur Lebenssteuerung des Körpers wirkt. Bei Zerstörung der Schnittstelle (des Gehirns) ist ein Zurückholen nicht mehr möglich, wohl aber die recht autarken Lebensfunktionen, wie Stoffwechsel, Wachstum, Temperaturregelung etc.

Der Gedanke, dass mein ich, also meine Seele, sich eine Blaupause für eine Inkarnation aussucht, ist interessant und korreliert mit meinen Überlegungen. Allerdings birgt dieser Ansatz eine große Verantwortung.

Viele Grüße
Harald


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion