Urstoff (Schauungen & Prophezeiungen)

Harald Kiri @, Montag, 06. Juli 2020, 21:24 (vor 30 Tagen) @ offtopic448 mal gelesen

Schlagwörter:

Hallo,

die Idee mit dem Medium schwirrt mir auch schon seit einer Weile durch den Kopf.

Albert Einstein hat in einem Aufsatz (Äther und Relativitätstheorie, Einstein hielt diese Rede am 5. Mai 1920 zum Antritt seiner Gastprofessur an der Reichs-Universität zu Leiden.) ähnliche Gedanken formuliert und damit seine Relativitätstheorien relativiert.

Aber, anders als Bea es bezeichnet, sollte der "Äther" (auch dieser Begriff ist verbraucht) nicht Urstoff genannt werden, da Stoff schon wieder materiell klingt. Mit diesem Urmedium, wie ich es unverfänglicher nennen möchte, könnte man so einiges erklären.

- Die Wandlung von Materie in Energie und umgekehrt
- Die Ausbreitung von Licht
- Die Manifestation von Licht sowohl als Welle sowie Teilchen (ohne Masse)
- Die Ausbreitung von Kraftfeldern
- Die Überflüssigkeit von dunkler Energie und Materie.

Nur leider hat der "Äther" nach dem Experiment von Michelson/Moreley keine Auswirkungen auf Licht, ist also nicht nachweisbar. Zumindest in horizontaler Richtung. In vertikaler Richtung verfälscht die Gravitationswirkung der Erde auf den Versuchsaufbau die Messung. Inzwischen gibt es Daten der ESA-Mission LISA, die Interferometerexperimente in der Schwerelosigkeit durchgeführt hat, so dass auch die dritte Dimension in der Schwerelosigkeit keinen nachweisbaren Einfluss auf die Ausbreitung von Licht hat, die Erde also dieses Urmedium nicht beeinflusst.

Ohne Wirkung kein Beweis. Als Erklärungsmodell wäre es interessant und könnte einige derzeitige Krücken der Physik überflüssig machen. Aber mich damit zu beschäftigen, fehlt mir Zeit und Wissen.

Viele Grüße
Harald


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion