Halb so wild... (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

offtopic, Samstag, 29. Dezember 2018, 01:49 (vor 326 Tagen) @ Fenrizwolf1773 mal gelesen

Hallo Fenrizwolf!

Auf die Gefahr hin, nun manchen Unmut auf mich zu ziehen, möchte ich doch kurz anmerken, daß ich Ranma für keinen echten Troll halte.

Das kann jeder für sich halten, wie er will.

Mit Dummheit ist er ganz sicher auch nicht geschlagen, aber sonderbar ist er zweifellos.

Nein, dumm ist er ganz sicher nicht, aber sonderbar ganz sicher, vielleicht sogar mehr sonderbar, als ihm gut tut. Aber das ist seine Sache.

Er mag mit seiner Art anstoßen und mit ausufernden Widersprüchen geistige Kapazitäten binden, aber für eine absichtsvolle Destruktivität wäre das doch viel zu ineffektiv.

Warum sollte man jemanden dulden, der geistige Kapazitäten der Leute bindet, indem er ausufernde Widersprüche erzeugt? Muss ich das dulden, nur weil es für eine Trollaktivität zu ineffektiv wäre? Wirklich? Muss ich die Schläge einer Frau einfach hinnehmen, weil solange sie mir nicht in die Eier tritt, das ja ineffektiv ist?

Es ist eher so, daß Dispute mit ihm zu keinem Konsens führen, weil an den Punkten, wo er Menschliches, allzu Menschliches offenbaren müßte, als Abwehrhandlung ganz neue unerwartete Register zieht.

Also siehst du ja, dass die Diskussionen zu nichts führen... und seine Reaktion ist nicht Vermeidung des allzu Menschlichen, ganz im Gegenteil, sondern das allzu Menschliche zieht ihn an, wenn es um Geltungsbedürfnis usw geht.

Wie stellt man ein Phantom, daß sich nicht fangen lassen will? Hinterherrennen ermüdet.

Ranma ist nie weggerannt. Ganz im Gegenteil. Er stellt sich den Fragen, rennt diesen jedoch davon.

Mir scheint es eher so, als fände er hier thematische Schnittmenge und vermeintlich geeignetes geistig, soziales Substrat für sein selbst persönliches Kommunikationsbedürfnis, das prinzipiell etwas weniger auf Empathie zu fußen scheint.

Das kommt meiner Meinung nach der Sache näher...

Vielleicht wäre er sogar dankbar dafür, zu erfahren, wie er sich denn bestmöglich, seinen Fähigkeiten entsprechend, bereichernd einbringen kann.

Das nehme ich dir sogar ab, jedoch sollte man nicht zu 100% beratungsresitent sein, sollte das eines seiner Anliegen sein.

Echte Trolle gibt es hier im Verborgenen auch: das sind jene, die versuchen, einen aufs drakonisch strafbewährte Glatteis zu locken, sobald sie in Beiträgen nationalsozialistisches Gedankengut oder Antisemitismus vermuten.

Alle sind gleich, nur diese sind gleicher...

Liebe Grüße

OT


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion