Aus älteren Beiträgen (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Tacitus, Mittwoch, 12. Dezember 2018, 06:42 (vor 336 Tagen) @ BBouvier2004 mal gelesen

Hallo BBouvier,

nur kurz, weil ich gleich zur Arbeit muss, verweise ich auf den
grundsätzlichen Beitrag zu Astronomie aus 2009
und auf den
Beitrag von Gerhard aus 2011

Nach der Krise löst sich die Wolke auf und die Erde gerät wieder in einen "Lichtstrahl" der vom "Orion" kommt. Hier werden manche Leser anfangen zu lachen, doch setzt sich allmählich in Kreisen der Wissenschaft die Erkenntnis durch, dass Einflüsse von außerhalb des Sonnensystem eine größere Rolle spielen als gedacht

und

Der Text erhält nach meiner Einschätzung seinen Wert allein aus der merkwürdigen Hineinflechtung physikalischer Sachverhalte. Das ist eine Vermischung, die sich in der europäischen Geistesgeschichte seit nun bald 200 Jahren immer mehr verstärkt. Sie ist dann erstaunlich, wenn durch sie Sachverhalte vorweggenommen werden, die die Physik selbst erst zeitlich später "realisiert".

Später mehr.

Noch kurz anmerken möchte ich, dass ich Dein Verhalten sehr seltsam finde, wenn Du von meinen Einwänden "genervt" bist.

Warum äußerst Du kein Genervtsein, wenn hier völlig themenfremde und teils haarsträubende esoterische Themen angesprochen werden?

Wenn man allerdings physikalisch-astronomische Sachverhalte, die in "Prophezeiungen (oder meinetwegen auch "Schauungen) der offiziellen Physik/Astronomie vorweggenommen wurden, thematisiert, reagiert Du "genervt"? Warum soll das hier nicht diskutiert werden?`

Gruß,

T.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion