Avatar

Kein Überschneidungsbereich zwichen dunkler Materie und Friedes Dunkelwolke (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 12. Dezember 2018, 09:32 (vor 197 Tagen) @ Tacitus1386 mal gelesen

Hallo!

Ich rechne damit, daß Du Dir aus dem Friedetext eine Reihe Elemente herausgreifst und sie mit Deiner fixen Idee zu einem wissenschaftsfernen Potpourri verrührst, das Du dann als Fakten behauptest – das aber schlicht nur, weil Du Deine eigenen Einfälle nicht hinterfragen und Dich der Suggestivkraft Deiner Wunschvorstellungen nicht entziehen kannst.

Um es nochmal deutlich zu sagen: Eine Verbindung zwischen der "dunklen Materie" und dem Friedetext läßt sich nur unter massiver Vergewaltigung der physikalischen, theoretischen Grundlagen herstellen, welche die Physik zur dunklen Materie erarbeitet hat.

Auch Gerhard hatte es offenbar zumindest damals nicht verstanden, da er zum Begriff "Dunkelwolke" in einer Fußnote die Begriffe "schwarze Löcher", "dunkle Energie", "dunkle Materie" anspricht, ohne auf deren Aussagegehalt innerhalb der physikalischen Modelle zu achten. Sie sind nicht deswegen schwarz und dunkel, weil sie von anderen Körpern ausgesandtes Licht verdunkeln würden (wie es Teil der Friedeaussagen ist), sondern weil sie selbst kein Licht aussenden und daher unsichtbar sind.
Allein anhand des Wortbestandteils "dunkel-" leitet er eine Ähnlichkeit ab, ohne darauf zu achten, daß die Dunkelwolke bei Friede mit den Körpern des Sonnensystems in eine physikalische Interaktion tritt, die dunkle Materie per se nicht herstellen kann.
Dann fabuliert er, "dunkel" brächte die Hilflosigkeit zum Ausdruck, daß etwas "da draußen" sei, das man nicht verstünde. Das ist allerdings kein Freifahrtschein, in den Begriff alle erdenklichen eigenen Vorstellungen und Wünsche hineinzulesen! Außer dem oberflächlichen Worte "dunkel", jeweils unter völlig verschiedener und inkompatibler Bedeutung, haben die physikalischen Konzepte und Friedes Vorstellung nichts gemein.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion