Ranma war nie etwas anderes als ein Troll (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Deutscher im Exil @, Donnerstag, 27. Dezember 2018, 20:54 (vor 83 Tagen) @ Taurec809 mal gelesen

Hallo Taurec,

ohne Ihnen widersprechen zu wollen, gebe ich den schönen Spruch zu bedenken, den ich hier - BB wird es mir wohl nachsehen - im Original widergebe und der m.E. auf diese Situation perfekt paßt:

Never assume malice when stupidity will suffice

Ich glaube weniger, daß Ranma sich der intellektuellen Mühe hingibt, Wege zu finden, Fäden zu zerfleddern, sondern ich schätze ihn eher als Instinktmensch ein, der das um der eigenen Selbstbestätigung willen ganz "automatisch" und eher unbewußt macht. Was aber am Ergebnis nichts verbessert.

Auf Ranma als Troll hatte ich schon frühzeitig hingewiesen hier und hier.

Als langjähriger Leser und gelegentlicher Schreiber erlaube ich mir daher die Meinung, daß der Verlust von Ranma ein Gewinn für das Forum wäre.

Irgendwas werde ich mir da überlegen müssen

Eine sehr gute Idee. Und seien Sie bitte nicht zu zurückhaltend, wie sonst so oft.

Mit den besten Wünschen für ein gesundes und friedliches 2019 (Ranma inklusive)
Deutscher im Exil
wo die totalitärste aller Staatsdoktrin genannt "Islam"
in Verkleidung einer Religion als solche nicht akzeptiert wird


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion