Russland vs. Antichrist (Schauungen & Prophezeiungen)

Filmegucker @, Mittwoch, 01. Januar 2020, 16:22 (vor 185 Tagen) @ BBouvier691 mal gelesen

Ein frohes und gesundes neues Jahr!

Soweit ich es beurteilen kann, vermutete man im 19.Jh. den Sitz des Antichristen in Frankreich, Paris. Die frz. Revolution hatte tiefe Spuren hinterlassen. Insofern habe ich den Schwenk zu Russland nur durch die Sowjetunion verstanden, die aber nicht mehr existiert.

Im christlichen Denken ist eigentlich verankert gewesen, dass auf den (geistlichen) Ruinen des Christentums sich der antichristliche Geist erhebt.

Wenn ich jetzt behaupten würde, dass es also zuerst eine einige Union mit einem Regierungssitz westlich des Rheins mit einem gewählten Repräsentanten geben wird, der weder christlich, noch atheistisch ist, dann habe ich eine alte Denkweise wiedergegeben. Welche Rolle spielt da Russland? Eher die der Strafe für ein abgefallenes Christenvolk.

Wenn nun aber viele Christen, egal welcher Konfession, glauben, sie haben den wahren Glauben, dann kann aus ihrer Sicht bei ihnen ja kein Antichrist entstehen (den hätten sie ja wegdemonstriert), ja selbst die Demokratie ist dann sowas von christlich. Also muss der Antichrist von woanders, im Idealfall Russland, kommen. Die sind da eh so orthodox und kyrillisch drauf. Das ist auch hervorragend für den eigenen Zusammenhalt, hier, bei uns, auf den Trümmern, bei den frommen wie aufgeklärten, die die Kirchen füllen... an Weihnachten. 😇


Mit freundlichen Grüßen
Filmegucker


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion