Avatar

Der Versuch, Gläubigen mit Argumenten zu kommen, ist nicht zielführend (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Montag, 30. Dezember 2019, 15:08 (vor 341 Tagen) @ BBouvier1054 mal gelesen

<"... Abhandlung entnommen wurde, ... die sich an Leute richtet,
die wenig Ahnung von den vorhandenen Prophezeiungen haben
.">

Hallo, Einhorn!

Ein Werk, das die Prophezeiungen des europäischen Kanons auch nur zitiert,
hätte einen beachtlichen Umfang und würde wohl mehr als 700 Seiten umfassen.

Lesern, die von diesem Thema wenig oder keine Ahnung haben,
müßte man nun erklären und ihnen nachvollziehbar auch belegen (!),
daß es sich dabei rein um ein einziges Lügengebäude handelt, das ausschließlich aus Betrug,
Fälschungen, närrischen Glaubensbekenntnissen, wirren Endzeitphantasien,
paranioden Wahnvorstellungen, etc. besteht.

Taurec und ich haben ein solches Projekt einige Male kurz durchdacht
und dann sogleich wieder verworfen, weil man sämtliche "Prophezeiungen"
einzeln und nacheinander behandeln müßte - das ergäbe
ein Gesamtwerk mehrerer Bände, jeweils à 700 Seiten!

Allein die Besprechung all der Lügen des sauberen Betrüger und Fälscherpaares
Adl-Irlmaiers würde bereits ein beachtlich dickes Buch füllen.

Exemplarisch:
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierplagiat
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierecho&p_category=0&search_submit=Suche&method=0

Im übrigen kommt man gegen dogmatisch verbiesterten Glauben
auf Basis psychischer Verfaßtheit mit rationalen Argumenten
eh nicht an ...

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion