Perspektivenwechsel (Schauungen & Prophezeiungen)

chaosad @, Montag, 28.12.2015, 20:35 (vor 1888 Tagen) @ Ulrich (9371 Aufrufe)

Hallo Ulrich,

Dankeschön, das ist sehr interessant! Mit diesem Hintergrundwissen sehe ich das Bild mit anderen Augen. Bisher nahm ich an, dass es die psychische Verfasstheit des Künstlers spiegelt, sein Innenleben. Aber so könnte es genauso gut die Verfasstheit einer verletzten Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, welche durch eine Naturkatastrophe in ihren Grundfesten erschüttert wurde, zur Darstellung bringen. Wahrscheinlich sogar beides. Zumal der Ausbruch des Tambora 1815 mit seinen weltumspannenden Auswirkungen den Menschen (überlieferungsbedingt) vielleicht noch in Erinnerung war?

Grüße Christi


Gesamter Strang: