Überlebensstrategie ...Stress (Schauungen & Prophezeiungen)

Galinka @, Mittwoch, 21.10.2015, 11:26 (vor 1957 Tagen) @ Leserzuschrift (9938 Aufrufe)

Hallo,

Ich denke, wenn es sein soll und man seinen Geistkeim angefacht hat man im Gespür sein Leben jetzt so zu leben das man vorbereitet ist. Ich finde es sollte nicht zu verkrampft sein und wird sich „ergeben“.
Aber ich denke das es sich zuspitzt allein wenn ich mein Leben betrachte….vom Gefühl her. Wie ich das meine kann ich vielleicht zusammenfassen mit einem kurzem „Abriss“ meines Lebens bisher.
Ich denke Schauungen werden immer ungenau sein um eben zu verhindern das man versucht etwas „verstandesgemäß“ zu lösen und einfach auf sein Bauchgefühl hört.

In meinem Leben haben sich die witzigsten Dinge ergeben. Ich halte mich für sehr erfahren im Umgang mit Tieren, kann Kälber auf die Welt holen, reiten, Hufe beschneiden, Tiere schlachten und ausnehmen, weben,kastrieren :-D , melken , kann sehr gut mit dem Schrott und Kugelgewehr schießen, war einige Zeit bei einem
Bogenschützenverein, bin Elektrikerin und handwerklich begabt, mein Mann (Schlosser) und ich haben sich (zufällig)
vor 2 Monaten ein Haus gekauft in einem kleinen Ort (200 Leute) mit eigenem Brunnen, Erdkeller, Holzheizung, Nebengebäude und Bunker im ländlichen Gebiet umgeben von Apfelbaumgärten und Hühnerhaltern.
Die kleine Gruppe die im Ernstfall bei uns „einzieht“ (ist bereits besprochen seit kurzem) sind meine Tante (Landschaftsgärtnerin
welche ohne Chemie sondern nur mit natürlichen Mittel mit Pflanzen umgeht,
,gelernte Näherin und „professionelle“ Einkocherin (die kocht sogar Schweinebraten ein) und ihr Mann (Dachdecker) und noch ca. 4 Leute.
Alle mit Talenten (wobei das nicht wichtig ist) und Stärken.
Und zusätzlich ergibt es sich, das Leute (auch Familie) die nicht zu uns „passen“ will heißen weg vom Gefühl sind (das jetzt auszuführen
wäre jetzt zu umfangreich, ein paar Leute werden verstehen wie ich das meine) wegfallen.
Das heißt diese „Gruppe“ besteht jetzt aus Leuten die ich zu jederzeit um mich herum haben könnte ohne dass sie mich „nerven“

All diese Erfahrungen haben sich im Laufe meines Lebens „angesammelt“ ohne das ich jemals daran gedacht hätte es brauchen zu können. Ich war einfach interessiert an Neuem, liebe Veränderung, verliere nie den Mut, und habe mich vor Jahren
in Russland auch schon selbst mit einem Messer gegen 3 Burschen verteidigt (musste meine jüngeren Geschwister beschützen ;-)) die
dann geflohen sind nachdem sie merkten das ich sehr wehrhaft bin.

Was ich eigentlich damit sagen will ist, kein Stress!!! wenn es sein soll das man überlebt wird auch der Stadtmensch der überleben „soll“ jemanden finden der ihn aufnimmt, weil als kleine Gruppe es immer noch besser ist als allein usw.
Ich meine man sollte zwar schon die Verantwortung übernehmen und nicht blind durchs Leben laufen, aber ein wenig „Gottvertrauen“ habe ich da schon. Sollte ich nicht überleben war ich´s dann wohl nicht wert ;-)

beste Grüße
Galinka


Gesamter Strang: