Ungarische Schauungen vom "Bottichkratzer" (eigene Übersetzung) (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Pennywise @, Mittwoch, 14. August 2019, 23:41 (vor 5 Tagen)851 mal gelesen

Hallo,

als "Pennywise" von vor vielen Jahren melde ich mich mal wieder als eifriger Mitleser mit einer Entdeckung, die wie ich meine, sehr interessant ist.
Bin ja muttersprachlich Ungar und habe bei YouTube folgendes Video entdeckt :
https://www.youtube.com/watch?v=csn0zCu_ZbU

Zusammenfassung:

Eine Fernsehproduktion des ungarischen Fernsehens von 1981/1982; uralte, einfache Bauern im ungarischen Tiefland werden über die Legende des "Teknökaparós" (wörtlich ungefähr: "Bottichkratzer") interviewt.
Diese Leute erzählen von Legenden ihrer Groß- und Urgroßeltern (!).

Es geht um einen Mann, bzw. laut einiger Bauern eine Gruppe von Leuten, die durch die Dörfer gezogen waren, Töpfe repariert haben und "Weissagungen" gemacht haben.

Die wichtigsten Weissagungen über die allgemeine Zukunft der Region und für die Welt in Kurzform (wie gehört und übersetzt aus dem ungarischen Video von mir):

  • Wohlstand ohne Ende, die Enkel werden durch die Welt reisen und die Alten nicht mehr respektieren
  • "Zügellose" (pferdelose) Kutschen
  • "Eiserne Vögel" am Himmel
  • Sittenverfall, die Pärchen küssen sich am Zaun
  • Die Bauern haben mehrere Schornsteine und die Zäune sind aus Stein

Zum "Weltende":

  • 3 Tage Finsternis
  • nur geweihte Kerzen brennen
  • das Weltende kommt durch Feuer
  • Ein "Stern" ist dafür verantwortlich
  • danach kann jeder Bauer so viel Land bearbeiten, wie er möchte

Ich finde es nur interessant, daß diese Aussagen auch in der entlegenen ungarischen Tiefebene schon lange vor Irlmaier (nebst Tonne und co.) bekannt waren.

Gruß
"Pennywise"


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion