Re: Wozu denn auch Wälder, Soylent Green ist schließlich wichtiger, nicht wahr? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Sonntag, 25. August 2019, 01:54 (vor 104 Tagen) @ Mitleser826 mal gelesen
bearbeitet von Eyspfeil, Sonntag, 25. August 2019, 02:02

Hallo "Mitleser",

"daß gerade Sie auf so plumpe Lügen reinfallen und diese ernst nehmen, das disqualifiziert Sie doch ganz erheblich - und ebenso alle anderen, die diesen Scheixx noch glauben.

Man lese nur das hier bei Danisch."

Ja, eine Quelle gegen eine andere. Wer garantiert mir, daß "Danisch" nicht auch
Fake-News ist? Also falls die Nachrichten-Agenturen nur
Fakes und Hoax ausstrahlen?

"Warum wohl wird in allen Medien, sogar in den meisten "alternativen Websites", uns täglich eine offensichtlich geistig und körperlich stark zurückgebliebene Gretel als "Heiliger Geist" des Klimauntergangs verkauft - im sehr wörtlichen Sinne, denn die wollen nur unser Bestes, d.h. noch mehr unserer "Kohle"?!"

Das Abbrennen des Amazonas-Waldes hat zunächst mal überhaupt nichts mit dem "Klimawandel"
zu tun. Es geht um den Wald, und der brennt nicht nur in Brasilien, sondern auch in
Bolivien und anderen Ländern Lateinamerikas.
Es geht auch um die letzten Ureinwohner, die im Amazonas leben.
Die bald keine Lebensgrundlage mehr haben, wenn es so weiterläuft.

"Weil man solche dummdreisten Lügen wie alles rund um das CO2 nur oft und lange genug wiederholen muß und Creti und Pleti werden das meiste davon glauben und entsprechend ihren eigenen Untergang wählen."

Bolsonaro will ja sämtliche Schutzgebiete aufheben und sie für Ausbeutung und
Investoren freigeben. Wenn das geschieht, ist in wenigen Jahren nichts mehr
übrig vom Amazonas.

Wie gesagt, es geht primär um den Wald an sich, und nicht um das CO2.
Selbst wenn Algen als grüne Lungen der Erde fungieren (wie es bei "Danisch"
steht), ist das etwa ein Persilschein dafür, alle Wälder niederzubrennen? :spinnt2:


Gruß,

Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion