Dieser Post, macht deinen ersten nicht besser (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Explorer, Dienstag, 27. August 2019, 07:12 (vor 102 Tagen) @ Kinder von Atlantis779 mal gelesen
bearbeitet von Explorer, Dienstag, 27. August 2019, 07:33

Hallo Kinder von Atlantis,

Aber Fakt ist, Mikroplastik wie es z.B. in Kosmetika eingesetzt wird ist wesentlich grobkörniger als den Mist den wir so Tag für Tag unser Leben einatmen. Also passt das mit der verkapselnung.

Fakt ist aber auch, dass auch diese Mikroplastikpartikel, in der Umwelt zu noch kleineren Partikel zerlegt werden, sei es durch mechanische Einwirkung von Wasser und Wind, chemische Einwirkung oder UV-Strahlung...

Weiters geben diese Partikel ja auch ständig giftige Weichmacher ab. Auch wenn die nur ein paar Stunden, im Schleim der Atemwege sind, werden die Partikel später im RAchen verschluckt, durchwandern Magen-Darmtrakt und geben die Weichmacher ab.
https://www.welt.de/gesundheit/article125155672/Die-unsichtbare-Gefahr-aus-dem-Plastikmuell.html
https://www.test.de/FAQ-Phthalate-Was-Sie-ueber-die-Weichmacher-wissen-sollten-5368775-0/
https://www.greenpeace.org/austria/Global/austria/dokumente/Factsheets/umweltgifte_phthalate.pdf

Die Weichmacher, reichern sich mit dem Plastikmüll immer mehr in der Umwelt an!


Mikroplastik ist definitiv ein großes Problem, dass ein immer größeres gesundheitliches Risiko darstellt.

Natürlich gibt es noch andere Probleme, wie ich hier auch schon ausführte.


Und es wird in Zukunft wohl, wenn wir nicht gegensteuern noch viel schlimmer, mit der Umweltzerstörung...

Z.B. werden wohl in nächster Zukunft auch wieder mehr radioaktiv strahlende Teilchen freigesetzt werden.

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk der Welt sticht in See
Umweltschützer üben heftige Kritik am "Tschernobyl auf dem Eis". Die Idee hinter dem russischen Projekt ist, Strom in abgelegene Gebiete zu bringen
https://www.derstandard.at/story/2000107739478/erstes-schwimmendes-atomkraftwerk-der-welt-sticht-in-see

Und immer mehr Staaten, entwickeln gerade Raketen, die mit Atomantrieb fliegen sollen!

Russland testet Mach 10 schnelle Atomrakete mit Nuklearantrieb
Russland hat offenbar eine flugfähige Rakete mit Nuklearantrieb getestet, die bis zu zehnfache Schallgeschwindigkeit erreichen soll. Damit wäre sie kaum von einer Raketenabwehr zu treffen. Die Rakete wurde im Flug von einer MIG31 gestartet. Das russische Verteidigungsministerium hat ein entsprechendes Video veröffentlicht.
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/antriebstechnik/russland-testet-10-mach-schnelle-atomrakete-mit-nuklearantrieb/

Die USA, Russland und China wollen so auch Raketen antreiben, die den Mars in kurzer Zeit erreichen können!
https://www.futurezone.de/science/article213460763/NASA-plant-nukleare-Raketen-fuer-Marsmission.html

Das es mit solchen Raketen wohl leider zu Unfällen kommen würde, war zu erwarten...
https://www.welt.de/vermischtes/article198460121/Atomarer-Unfall-in-Russland-Wetterdienst-meldet-16-fach-erhoehte-Radioaktivitaet.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/explosion-auf-raketen-testgelaende-was-ueber-den-mysterioesen-atom-unfall-in-russland-bekannt-ist/24899424.html

Auch, dass man das wie damals bei Tschernobyl möglichst zu vertuschen versucht. Vertuschungen, sind ja bei Forschungen und Unfällen zu Nukleartechnologie eher die Regel, als die Ausnahme.
So wie es aussieht, begann diese Tradition, mit dem ersten Atomunglück auf deutschen Boden am 23. Juni 1942.
https://www.youtube.com/watch?v=1HNZHGdIt40

Und wird bis heute fortgesetzt, exemplarisch:
https://www.derstandard.at/story/2000101989859/raetsel-um-riesige-radioaktive-wolke-von-2017-vermutlich-geloest

Grüße Explorer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion