Avatar

literarischer Prosatext (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Donnerstag, 15. August 2019, 20:32 (vor 66 Tagen) @ BBouvier804 mal gelesen

Hallo!

Man mache doch mal die Probe und lese Jemandem
- aus der Familie oder einem Bekannten -
Irlmaiers angebliche Caritasschwesterprophezeiung vor:
=>
"Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird!
Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
Darauf eine noch nie dagewesene Sittenverderbnis.
Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
Es herrscht eine grosse Inflation.
Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
Bald darauf folgt die Revolution.
Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen."

Und nach drei Tagen - und dann erneut nach
ein paar Monaten - bitte man darum, die Prophezeiung
doch zu wiederholen ... wobei interessant wäre,
an welche und wieviele aussagekräftige Punkte
(diese habe ich verstärkt gekennzeichnet)
sich der Kandidat dann noch erinnert.
Und zwar in der richtigen Reihenfolge!!

Ich gehe davon aus, daß sehr schnell (fast) rein nichts mehr
vorhanden sein wird.

Meiner Auffassung nach handelt es sich dabei nicht um die Wiedergabe
einer Information, sondern um einen komponierten literarischen Prosatext.
= rot gekennzeichnet
Und schon gar nicht von Irlmaier!

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion