BB, schau her: der Kommunismus ist zurück! (Schauungen & Prophezeiungen)

Leo DeGard @, Samstag, 12.06.2010, 02:14 (vor 3914 Tagen) @ dere (8312 Aufrufe)

Markwirtschaft und Diktatur des Großen Geldes sind in der Praxis
miteinander verbunden wie siamesische Zwillinge. Monopolbildungen, d.h.
Konzentration der Produktion ist eine gesetzmäßige Begleiterscheinung der
Marktwirtschaft, genauso wie es dort eine gesetzmäßige Folge von
Konjunktur/Krise und Krieg gibt. Dies ergibt sich ganz natürlich aus der
gegenwärtigen (Verrechnungs- und Hortungs-) Funktion des Geldes . Das das
immer mehr polarisierende Gauner-System von Zins und Zinseszins in
Verbindung mit immer mehr auseinanderdriftenden Unterschieden im
Privatbesitz die eigentliche ökonomische Wurzel allen Übels (aller
Ausbeutung, allen Krieges, aller Umweltzerstörung) ist, das weiß nicht nur
jeder Marxist, sondern jeder, der sich ein bißchen mit den
Gesellschaftswissenschaften beschäftigt hat. Nur verständlich, dass es
einfluss-reiche Kräfte gibt, die das gern verdrehen und dabei ggf auch
noch die Mär von der "sozialen Ader" der "Mittelständler" (d.h.
Kapitalistenbande) propagieren...

Und es ist genau dieses Häuflein der "Kollektivisten, Wertewandler,
Volksmitbestimmer, Ökologen, Linken" (zu denen ich glücklicherweise auch
gehöre), die einen nachvollziehbaren, sogar wissenschaftlich begründeten
und humanistischen Ansatz haben, wie diese Misere aufgehoben und in eine
überlebensfähige sozial-gerechte Gesellschaftsstruktur umgewandelt werden
könnte. Religiös verbrämte Konzeptionslosigkeit bzw. göttliche
Heilserwartung ist da im Grunde genauso destruktiv wie die allgemeine
Gleichgültigkeit bzw. der egoistische Drang, nur das eigene persönliche
Überleben - wenigstens für ein paar Jahre - zu sichern...

Bouvier, schau her:
Und da sage einer, der Kommunismus sei tot?!
Nein, er ist quicklebendig wie man sieht!
Der Kommunismus hat sich während seines Winterschlafs zusätzlich zu den alten Lügen ein paar neue Lügen ausgedacht, z.B. ist der Kapitalismus jetzt angeblich auch für die sogenannte "Umweltzerstörung" verantwortlich, aber im Grossen und Ganzen ist es ideologisch immer noch dieselbe alte klassenkämpferische Scheisse wie zwischen 1917 und 1990!

Noch eine Frage und eine Bitte an dere:
Hast Du diese Phrasen bei der Antifa gelernt oder wer koordiniert die Agitation heute vor Ort?
Und bitte tu mir einen Gefallen, schwadroniere in diesem Forum doch noch ein bisschen, damit die Leute endlich erkennen, woher der Wind weht. Ich sag denen hier nämlich immer, dass die rote Weltrevolution vor der Tür steht, aber die wollen mir das nicht glauben. Du weisst ja sicher, die Bourgeoisie ist eingeschläfert und ich kriege sie alleine nicht wach.


Gesamter Strang: