Konstantinopel durchaus möglich! (Schauungen & Prophezeiungen)

Simun @, Montag, 07.06.2010, 18:07 (vor 3927 Tagen) @ BBouvier (8573 Aufrufe)

Hallo beisammen,


Jedoch bin ich der Auffassung, hier handele es sich um eine
(Wunsch)-Vorstellung im biblischen Kontext mit der Wiederkehr Christi
auf einer Wolke. Und Der erstmal alle Nichtchristen dort keult
(s. Offenbarung Kap. 19) um dann als König in Jerusalem zu
regieren.

Gruss,
BB

Grüße BB,

also von mir gibt es ein klares "Jain" zu dieser "christliches Istanbul"-Theorie!
Ehrlich gesagt glaubte ich früher auch nicht so richtig daran dass es soweit kommen soll dass am Ende Istanbul wieder chritlich wird etc.

Meine Theorie/Behauptung steht nur auf Einer max. zwei Säulen, nämlich aufgrund der Aussagen der Tarbic's und einiger andere Seher vom Balkan, wie zb. der Mato Glusac (1770-1874) denn ich schon gestern hier erwähnte.
Für mich wurde die Sache erst dann brauchbar nachdem ich in den Rill-Briefen und in den Prophs vom Antonius aus Achen (oder wie der hieß)erfuhr dass Rußland im 3.WK (auch) die Türkei überfallen wird!

Antonius v. Achen: Nach dem Krieg...Im darauffolgendem Jahr wird ein russisch-türkischer Krieg sein. Die Russen werden die Türken aus Europa vertreiben und Konstantinopel in Besitz nehmen. Der deutsche Kaiser wird auch kriegsbereit sein...usw.

erstmal wie sicher ist diese Proph bzw. dieser Antonius aus Achen (19. Jhd.)

nun dann eben noch die Aussage Rills die jedoch nicht in seinen Briefen zu finden ist, wie diese am 7. August 1947 die er einem, aus seinem Dorf stammende, Balthasar Gehr sagt: Die Kriegsführenden Staaten seien Rußland gegen Deutschland, Polen, Frankreich und die Türkei. England und Amerika seien mit sich selbst beschäftigt!

Und dan eben noch der Tarabic: mit seiner Aussage darüber dass die Russen im letzten Krieg Zarigrad (Konstantinopel) erobern werden dir dortigen Türken vertreiben werden.

Also für mich ist dieses Ereignis durchaus vorstellbar, wenn man sich bedenkt dass die Russen sicherlich auch Griechenland und Serbien (weiters unklar) besetzen werden, von da ist es nur noch ein Katzensprung nach Istanbul aber auch noch ein weiterer Stoßkeil aus Richtung Osten der Türkei ist/wird möglich.
Also unvorstellbar ist es nicht, denn die Russen werden zwar (bis zum Winter des Kriegsjahres) aber spätestens nach der "Endschlacht" aus D. fliehen, sofern wer überlebt (3TF) etc., aber im Osten Europas werden sie sich noch ein Weilchen aufhalten!
Tarabic: Der Feind aber wird sich bei uns am längsten aufhalten!

Ich habe hier auch noch zwei Nostra-Verse bzgl. der Türkei, könntet ihr sie mal prüfen, Bitte-Danke!

5.C/ 27

Durch Feuer und Waffen, nicht weit vom Schwarzen Meer,
werden die Perser kommen, Trebisonde (Türkei) zu besetzen:
Pharos, Mytilene (Griechenl.) beben, lustige Sonne,
vom arabischen Blut bedeckt, die Wellen der Adria.

5.C/ 54
Von der Euximusbrücke (Schw. Meer) und das große Tartarische,
wird ein König leben, der kommt, um Frankreich zu sehen,
er wird Alane (Kaukasus) und Armenien (Südrußland) durchstoßen,
und in Byzanz (Türkei) französisches Blut vergießen.


Ich habe noch einige andere Verse schon einige zeit vorher herausgesucht und würde sie dir gerne einmal zeigen wenn du willst, einige könnten sich auf den Krieg und den Monarchen beziehen, aber dafür schreib mal einen extra Post oder dir ne PN.

Zu guter Schluß möchte auch ich noch sagen dass es auch so sein kann, dass
dies alles nur eine fromme Wunschvorstellung der Christen in Europa war/ist dass das einst verlorene Konstantinopel wieder christlich wird.
Doch rein strategisch liegt es im Bereich des möglichen!


Grüße, Simun


Austria est imperare orbi universo


Gesamter Strang: