P.S. und ganz neu: Monsanto heißt jetzt Bayer (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

aber @, Freitag, 29. November 2019, 19:00 (vor 14 Tagen) @ Ulrich426 mal gelesen

Hallo,

man belese sich mal, welch neuerliche Entwicklungen dieses und letztes Jahr stattgefunden haben - da fallen euch die Augen aus dem Kopf:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Monsanto

“Am 7. Juni 2018 wurde die Übernahme abgeschlossen. Der Name Monsanto wird nicht fortgeführt, die Integration in den Bayer-Konzern kann jedoch erst erfolgen, nachdem BASF die Übernahme der von Bayer abgegebenen Bereiche abgeschlossen hat.
Auf der ersten Bayer-Hauptversammlung nach dem Abschluss der umstrittenen Übernahme von Monsanto 2019 versagten erzürnte Aktionäre dem Vorstand um Bayer-Konzernchef Werner Baumann die Entlastung – eine Premiere in der Geschichte des DAX. [...] Die Bayer-Aktie stürzte massiv ab. Vorstandsvorsitzender Werner Baumann erklärte, Rückstellungen für Schadensersatzzahlungen habe Bayer bislang nicht gebildet. Es wurde öffentlich, dass bis Ende Juli 2018 rund 8.000 Klagen vorgelagen.[98] Baumann räumte ein, dass sein Unternehmen keinen Zugang zu internen Monsanto-Mails über die Gesundheitsrisiken von glyphosathaltigen Pestiziden gehabt habe, bevor Bayer Monsanto kaufte.“

Da stinkt doch gewaltig was zum Himmel. Als ob das wertvollste DAX-Unternehmen sich freiwillig durch den Kauf eines klagewellenbelasteten Verbrecherkonzerns mit übelstem Image selber in den Ruin treiben würde.

Ich habe lange recherchiert,
und


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion