Deutschland - ein weiteres 9/11 Phänomen? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

eFisch, Donnerstag, 05. Dezember 2019, 19:58 (vor 47 Tagen) @ Malbork956 mal gelesen
bearbeitet von eFisch, Donnerstag, 05. Dezember 2019, 20:12

Hallo Malbork,
du schreibst:

Es gab immer wieder in den letzten 16 Jahren Zeitraeume, in denen man dachte, "...aber JETZT geht es langsam looos..." und nichts geschah. ....
Jetzt, seit etwa 2 Jahren hat sich alles mehr oder weniger entspannt obwohl sich formell Nichts zum besseren gewendet hat.
Deshalb frage ich in die Runde. Kommt noch etwas oder wird Europa einfach so dahinsiechen und um 2030 (Demographiefalle) in Buergerkriegen auseinander fallen? Wie seht ihr den aktuellen Stand der Dinge? Lagebeurteilung? ....
Hat jemand andere Ideen oder kann feststellen, dass das Thema "Weltenwende" ein totaler Schuss in den Ofen war? (16 Jahre Zeitverschwendung aus meiner Sicht)


Ich sehe die Dinge völlig anders. In den letzten 2 Jahren haben sich die Dinge nicht entspannt sondern massiv verschärft - zumindest was die energetische Situation betrifft.
Ja, auf der materiellen Ebene scheint es so, als ob nicht viel passiert wäre. Aber meiner Meinung herrscht jetzt nur einmal Ruhe vor dem Sturm.
Und 2025 werden wir die Welt nicht mehr erkennen und die meisten werden sich dann fragen: Wie konnte das passieren? Was ist da wirklich passiert?


Um meine Sichtweise verständlich zu machen, muss ich etwas weiter ausholen.

Zuerst möchte ich beschreiben, was ich unter Schauung verstehe.
Für mich ist eine Schauung ein Informationsvorgang, wo der Schauende von irgendwo her oder von irgend wem Informationen über ein zukünfiges oder potentiell zukünftiges Geschehen erhält und diese Information dann so "transformiert" wird, dass es für den Verstand und die Psyche des Schauenden "erfassbar" und "wahrnehmbar" wird.
Das heißt, es gibt eine Information. Diese Information kann sich auf die materielle Welt aber auch auf die "geistige" (ich nennen diese die "energetische" Welt) beziehen. Dann wird diese Information so in "Form" gebracht, dass es für den Verstand und die Psyche des Schauenden "erfassbar" wird. Das heißt nicht, dass es so transformiert wird, dass der Schauende es versteht, er muss sie nur irgendwie wahrnehmen können.
Die Information wird da sehr oft symbolisch dargestellt, wobei die Symbole auch nicht zufällig "gewählt" werden. Manche Informationen werden aber sehr direkt und ohne Symbole präsentiert.
Damit die Information "erfassbar" und "wahrnehmbar" ist, müssen neben den eigentlichen Informationen noch "Szeneninformationen" dazugepackt werden.
Der "Inhalt" einer Schauung kann also also alles mögliche beinhalten: Infos über die materielle Zukunft, über künftige energetische Ereignisse, es kann symbolisch oder konkret dargestellt werden, manche Inhalte der Schauung sind einfach nur Staffage. Weiters kann sich der Inhalt auf eine konkrete aber auch auf nur eine potientielle künftige Sache beziehen.
Dann kommt noch dazu, dass der Inhalt einer Schauung vom Schauenden um persönliche Einstellungen, Stimmungen etc. erweitert und auch teilweise verzerrt wird.
Diese Erweiterungen und Verzerrungen sind besonders schwierig zu erkennen, weil diese sich oft in der Psyche, Einstellung und der Geschichte des Schauenden gründen.
Eine Schauung kann also ein ziemlich komplexes "Informationsgemenge" sein, das sich praktisch nicht entschlüsseln läßt.


Beispiel: Die Sonne geht im Westen auf
Vor ca. 10 Jahren stand ich im Garten und sah plötzlich die Sonne oder so etwas ähnliches im Westen aufgehen. Ich bin damals ziemlich erschrocken. Damals wusste ich noch nicht, dass dieses Phänomen mehrere Meschen gesehen haben. Einige Jahre später habe ich das Phänomen nochmals gesehen, es war aber nicht mehr so intensiv. Dann einige Zeit später hat mir ein Traumgesprächspartner dazu einige Erklärungen gegeben.
Der Aufgang des Sonnen-ähnlichen Himmelskörper ist ein Symbol für ein energetisches Ereignis, das massive Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der Menschheit hat. Ich wollte wissen, was da symbolisch dargestellt wird. Leider war die Antwort: es ist besser, wenn du nicht genau weißt, was das Ereignis ist und vor allem, welche Auswirkungen es hat.
Dann wollte ich wissen, wann das Ereignis stattfindet. Die Antwort war lapidar: es ist schon passiert und die Wirkungen werden sich in der Zukunft auch materiell zeigen.
Der Gesprächspartner meinte, man könne aber aus dem Bild sehr viele allgemeine Infos ableiten. Das Ereignis selbst zu entschlüsseln, wird uns "materiell-orientierten" Menschen wohl nicht gelingen.

Und er gab mir ein paar Tips, wie man sich der Sache nähern könnten.
Er meinte: Das Objekt, das euch Sonnen-ähnlich scheint, geht im Westen auf. Die Sonne und der Mond gehen im Osten auf. Aus eurer Sicht verhält es sich nicht "naturgemäß". Könnte es sein, dass da ein Ereignis symbolhaft dargestellt wird, dass nicht euren bekannten Naturgesetzen folgt? Das Objekt wirkt auf euch wie eine Sonne? Welche Bedeutung hat die Sonne für euch? Auf der geistigen und materiellen Ebene?

Beispiel: Freude und Agonie
Vor einiger Zeit hatte ich einen sehr symbolischen Traum.
Ich sah eine realtiv junge Frau im Garten arbeiten, zwei kleine Kinder waren in ihrer Nähe und spielten. Plötzlich deutete sie auf den Himmel und sie schien den Kindern etwas zu zeigen oder zu erklären. Dann sah ich die Frau und den Garten von weiter oben. Der Garten gehörte zu einem einfachen Haus, das am Rande eines Dorfes lag.
Plötzlich kamen die Dorfbewohern aus den Häusern und Werkstätten/Garagen auf die Straße und bildeten Gruppen. Sie wirkten freudig erregt, deuten hin und her. Später sah ich, wie einige von ihnen Werkezeuge aus den Häusern und Werkstätten holten. Einige begannen, in den Gärten zu arbeiten, ein Trupp machte sich auf den Weg in den nahen Wald.
Dann schwebte ich plötzlich über einer Stadt und ich sank auf eine Straße hinunter. Auf dem Gesteig standen eine Menge Menschen völlig starr da, ihre Augen waren leer und ausdruckslos. Einige saßen auf dem Gehsteig und lehnten sich an die Hausmauer an. Es war gespenstisch. Die Menschen wirkten wie tod, aber sie waren nicht tot. Da sah ich plötzlich eine kleine Gruppe von Menschen, die aufgeregt miteinander einsprachen. Manchmal schüttelte einer den Kopf, dann blickten sie wieder auf die starren Menschen. Ich hatte den Eindruck, diese Gruppe, versuchte irgendwie zu verstehen oder zu erklären, was passiert ist. Plötzlich kam ein Mann in schnellen und festen Schritten daher und ging einfach an der diskutierenden Gruppe zielstrebig vorbei. Der Mann ignorierte sowohl die starren als auch die diskutierenden Menschen.

Beispiel: eine Städtereise in der Zukunft
In den letzten 2 Wochen hatte ich noch einen höchst seltsamen Traum.
Er fing damit an, dass ich auf dem Viktualienmarkt in München stand. Ich sah nur ein paar Marktstände von regionalen Bauern mit sehr wenigen Gemüsesorten. Sonst war der Markt leer. Ab und zu ging ein Mensch vorbei. Ich ging dann die Straße hinunter. Die Straße war leer, die Geschäfte waren geschlossen, die Schaufenster waren aber intakt. Autos sah ich keine. Dann kam plötzlich doch ein Auto daher, aber es wirkte wie ein Auto aus den 70 oder 80er Jahren. Ich schwebte etwas in die Höhe und sah, dass alle Straßen praktisch menschen- und autoleer war.
Dann schwebte ich plötzlich über dem Frankfurter Bahnhof. Im Frankfurt war es gleich wie in München. Geschäfte geschlossen, praktisch keine Menschen, keine Autos, außer ein paar alte Oldtimer.
Die Städtereise ging dann weiter nach Stuttgart, Köln, Berlin. Überall das gleiche Bild. Dann war ich plötzlich in Passau. Ich war überrascht. Da war fast normales Leben. Viele Geschäfte offen, viele Menschen auf der Straße, aber die Autos fehlten auch, nur ich sah wesentlich mehr Oldtimer als in den anderen bisherigen Städten.
Dann ging es weiter nach Wien, wo es sehr ähnlich wie in München war, nur dort waren mehr Geschäfte offen und ich sah mehr Menschen und Oldtimer. Dann war ich plötzlich in Budapest. Ich war überrascht. Dort herrschte fast normales Leben. Viele Geschäfte waren offen und auf den Straßen ging es fast wie normal zu. Aber auch dort sah ich wenige Autos, aber mehr Oldtimer und zu meiner Überraschung Oldtimer, die ein anderer Typ wie die in Deutschland waren. Was auch sehr komisch war, dass ich in Budapest viele Deutsche sah und die wirkten gar nicht wie Touristen. Dann ging es weiter nach Zagreb. Dort war das Leben noch normaler wie in Budapest. Dort sah ich noch mehr Autos und die Anzahl an "nicht-Deutschen" Oldtimern war wesentlich größer als in Budapest. Ich sah auch mehr Deutsche als in Budapest.
Im Traum erlebte ich auch ein paar Grenz-Szenen. In einer Szene fuhr ich in einem Oldtimer auf der Autobahn von Rosenheim Richtung Kufstein. Obwohl ich sehr langsam fuhr, schaukelte das Auto hin und her. Die Autobahn hatte immer wieder Risse. Die Ausstattung war auch typisch Oldtimer. Als ich bei der österreichischen Grenze war, sah ich eine Grenzkontrolle. Es war aber nicht die Polizei sondern Soldaten. Aber ich wurde wie jetzt einfach durchgewinkt. Auf der österreichischen Seite gab es auch eine Grenzkontrolle durch Soldaten. Die winkten mich auch durch. An der Grenze von Österreich nach Ungarn sah ich das gleiche Bild. An der deutsch-französischen Grenze gab es auch eine Grenzkontrolle durch Soldaten. Nur die war ziemlich streng. Jeder musste sich ausweisen, das Foto wurde sehr genau studiert, teilweise wurde das Auto oder das Gepäck untersucht.

Gedankenexperiment Deutschland - ein weiteres 9/11 Phänomen
Nach den Träumen habe ich mehrmals versucht, herauszufinden, was die Symbole bedeuten könnten bzw. wofür die stehen. Ich habe es aufgegeben. Dann hatte ich irgendwann einen sehr komischen Gedanken. Vorallem der zweite Traum hat mich auf eine skurille Idee gebracht.

Welche Auswirkungen hat es auf die Menschen global, wenn in Afrika oder Südamerika ein Staat finanziell, wirtschaftlich, politisch, gesellschaftlich, technologisch usw. implodiert?
Was ist aber, wenn Deutschland auf diese Art und Weise implodiert? Könnte das nicht ein "Aufweckereignis" für den Rest der Menschheit sein.
Wenn Deutschland, das bekannt ist als Wirtschaftsmotor, als Land der Ingenieure und auch der Kultur, komplett implodiert. So etwas ist für viele Menschen gar nicht vorstellbar. Und was ist, wenn es aber trotzdem Realität werden würde? Wäre das nicht ein Schock für den Rest der Welt. Wäre das nicht ein weiteres 9/11 Ereignis, das eventuell viele andere Staaten davor abhält, Deutschland nachzueifern?

Meine persönliche Erwartung, was die nächsten Jahre betrifft
Die energetische Situation wird immer dramatischer. In einem Traumgespräch meinte der Gesprächspartner, als ich fragte, was den in den nächsten Jahren passieren würde.
Ein Ereignis-Netzwerk wird sich auslösen und ihr werdet es nicht verstehen. Aus eurer materiellen Sicht wird es ein multikausales Ereignis sein, aber aus unserer Sicht ist es monokausal. Die Kraft, die bewirkte, dass sich die Menschheiten dorthin entwickelte, wo sie heute steht, wird in vielen Formen sichtbar werden und materialisieren.

Für mich steht ausser Frage, dass bis 2025 sehr komische Dinge passieren werden und keiner wird es vorhersehen und verstehen.
Und all die Hinweise und Infos, die ich bekomme, deuten darauf hin, dass es eine "Weltenwende" sein wird, aber ohne 3 WK, ohne Weltbeben oder Meteoritenhagel.
Irgendwann wird durch ein vielleicht unbedeutendes Ereignis ein Feuerwerk von Ereignissen ausgelöst, was letztlich dazu führen wird, dass danach die Welt - zumindest unsere Welt hier in Deutschland, vielleicht auch in Mitteleuropa - ganz anders ist.

Gruß
eFisch


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion