Kommt drauf an (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Baldur, Donnerstag, 28. November 2019, 23:09 (vor 7 Tagen) @ Malbork512 mal gelesen

Hallo, Malbork,


Jetzt, seit etwa 2 Jahren hat sich alles mehr oder weniger entspannt obwohl sich formell Nichts zum besseren gewendet hat.
Kommt noch etwas oder wird Europa einfach so dahinsiechen

Ja, einfach bachab gehen, aber gaaanz laaangsaaahm.

Es wird sich in jeder Beziehung kontinuierlich verschlechtern. Der Kräsch wird ausbleiben. Sieht man in Argentinien, Griechenland, Zypern. Die Leute bleiben bis zur Totalentrechtung friedlich.

Die heile Welt mit relativ sicherer Karriere, Hausbau und Ersparnisbildung ist seit 20-25 Jahren erschüttert und geknackt. Damals gabs noch Nummernkonten und Bargeld war unangreifbar. Um 2000 herum brach das nach und nach weg. Die persönliche Freiheit wurde nach und nach zerstört.

Das kann man schon als Wende betrachten, hin zu immer mehr Unsicherheit und Verarsche sowie Regierungskriminalität.

Heute vernichtet die falsche Meinung und organisierte Hysterie Deine Existenz.

Vielleicht waren die Jahre zwischen 1983 (als der dritte Weltkrieg nur Minuten entfernt war und sowjetische Kampfflugzeuge mit atomarer Bewaffnung auf den DDR-Rollbahnen warmliefen) und 1995 (die Zerstörungen der Kohl-Ära) die allerbesten, dann gings bergab.

Wenn ich meine damalige Schule heute ansehe, ist die nicht mehr wiederzuerkennen vor lauter exzessiver Linksgrünversiffung.

Hat jemand andere Ideen oder kann feststellen, dass das Thema "Weltenwende" ein totaler Schuss in den Ofen war? (16 Jahre Zeitverschwendung aus meiner Sicht)

Ein ganz klares JA.
Wir sind verarscht worden, wir liessen uns verarschen, weil wir Leuten glaubten, denen man nichts glauben sollte, egal, ob Verleger, Geistliche, Frömmler, Trittbrettfahrer, Hysterische, Wahnkranke, Betrüger oder Dummschwätzer.

Darauf sind wir reingefallen, und viele glauben den Stuss noch immer in ihrer sektenhaften Verblendung. Die warten auf Garabandal, die Seelenschau und das Kreuz am Himmel wie am Murmeltiertag (der Film mit der Zeitschleife).

Was man 1983 schon kommen sah, was sich nach 1995 oder 2000 immer mehr verwirklichte, gab mir den Weg vor, dem auszuweichen.
Ich bin froh und dankbar, dass ich das tat und es tun konnte, der BRDDR den Rücken zu kehren.

Die Frage, wie weiter, ist wesentlich schwerer zu beantworten.

Ich verlasse mich dabei auf mediale Botschaften, Eingaben und Intuition, auch auf Insiderinfos.
Aber sicher nicht mehr auf Hörensagenquatsch aus fernen Jahrzehnten, Jahrhunderten, oder gar, was ich eh nie tat, Jahrtausenden...das ist samt und sonders Müll.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion