Sektenaussteiger gibt es, es besteht Hoffnung (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Baldur, Dienstag, 03. Dezember 2019, 22:11 (vor 2 Tagen) @ Taurec347 mal gelesen

Hallo,

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.

Deswegen ist mir als ehemaligem Kräschgläubigen völlig unbegreiflich, wie lange widerlegte religiöse Aussagen weiterhin als wahr angehimmelt werden. Als 2000 nichts passierte, wars doch eigentlich klar, was läuft, also, das nichts läuft, schon gar nicht im Prophezeiungs- ubd Schauungskontext. Beides ist Müll, wie sich herausgestellt hat, und wertlos, nein, schädlich.

Leuschel hatte einen Treffer, ab dann gabs kein Glück mehr.
Faber?
Wittmann?
Martin?
Malik?

Hannich erscheint noch heute mit seiner Rübe in den Werbebannern seines publizierenden Verlags mit der Aussage, dass 2013 fürchterlich werden würde, und 2014 ganz gewisslich gewiss gar schröckelig fürwahr. Und der Euro, achgottachgottdingenz.

Gääähhn.

Wir haben in Kürze 2020. Nix ist passiert. Gut, Vorbereitungsschweinereien gabs schon, aber hätte jemand 2013 ein Kind gezeugt, wäre es längst in der Schule, und hätte er Bier gekauft, wäre es sauer zum Wegschmeissen.

Vor etlichen Jahren diskutierte ich mit meinem Bänker meines Vertrauens, dass nächste Woche die Schalter zumachen.
Weil WE das so eskalierend hinausejakulierte.

Der Bänker sah mich an, als sähe er einen Insassen der Irrenanstalt, der gerade einen paranoiden Anfall hätte, und sagte vorsichtig diplomatisch, er ist sich sicher, dass das nicht stimmt.

Wir wissen alle, wer Recht bekam. Spätestens da wachte ich auf.

Er kaufte sich einen P-verlängernden Porsche und ging in seinen wohlverdienten Ruhestand, mit vielen Euros am Bankkonto.
Die Bank und den Euro gibts heute noch, der Bänker ist leider verstorben.

Wer da noch immer auf alten Auswahlkriterien für seine Aussagen beharrt und durch nichts dazulernen will, dem ist nicht mehr zu helfen.

Wer derart daneben liegt, erkennt das System nicht. Hat keine Ahnung und keine Befähigung, werthaltige Aussagen zu treffen. In den Club darf ich mich auch einreihen, was die Zeit vor dem Erwachen betrifft, vor dem Sektenausstieg. Immerhin hab ichs irgendwann gemerkt, dass ich da Trugbildern nachrenne.

Er schaut auf falsche Vorzeichen, oder noch schlimmer, er erliegt einem krankhaften Wahn wie etwa ein Wiener Webseitenbetreiber, der seit etlichen Jahren das Systemende für morgen proklamiert, und nix tscheckt dabei. Wobei der tägliche Nachrichtenüberblick super ist.

Oder die Kunden bzw. Gläubigen werden wissentlich und gewollt mit List und Tücke vorsätzlich verarscht und geschädigt, wie man das den Glaubensgemeinschaften unterstellen kann.
Oder den Börsenheinis und Anlagebetrügern, den Heiratsschwindlern und Arschlitikerinnen. WE kostet immerhin nichts.

Fakenews gabs schon vor tausenden Jahren, und einige Märchensammlungen vom Beduinenlagerfeuer tun sich da besonders zerstörerisch hervor.

Samen!

Und beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion