Avatar

... bis in den Chiemgau, und dann speien die Berge Feuer ... (Freie Themen)

BBouvier, Dienstag, 28. Februar 2017, 22:51 (vor 1364 Tagen) @ Sagitta4675 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 28. Februar 2017, 23:20

<"Da stehen, als verwertbare Aussagen, nur die seichten Flüsse,
die hinwerfenden Russen und das feuerspeiende Chiemgau an.
">

Danke sehr, Sagitta!

Zu obigem nur:

1.
Feldpostbriefe:
"Beim dritten Geschehen soll Rußland in Deutschland einfallen
und zwar im Süden bis Chiemgau,
und die Berge sollen von da (= ab dann!)
Feuer speien, und der Russe soll alles zurücklassen an Kriegsgerät.
Bis zu Donau und Inn wird (= ist) alles dem Erdboden gleich gemacht
und vernichtet.
"

Hinweis:
Allein schon mangels jeglicher Berge
im Chiemgau, speit da rein gar nichts.

Irlmaier hat die Aussage der Feldpostbriefe
allerdings nicht gerafft und behauptet:
"Durch eine Naturkatastrophe oder etwas ähnliches
ziehen die Russen plötzlich nach Norden." ...
... weil er davon ausgeht,
daß eben Berge des Chiemgaues im Süden Bayerns Feuer speien würden.
Woraufhin die Russen wieder zurück nach Norden müßten.
https://schauungen.de/forum/index.php?id=28778
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33170
https://schauungen.de/forum/index.php?id=31342

Irlmaierecho:
=>
"Was sie (die Russen) bei sich haben,
schmeißen sie alles weg.
"

Irlmaiers Vorlage Rill:
=>
"Die Russen
lassen alles Kriegsgerät zurück.
"

2.
Daß dann "Berge" Feuer speien (Feldpostbriefe)
ist originär, und mir ist dazu keine Vorlage bekannt.
Auch für das Trockenfallen der Flüsse und das Versiegen der Quellen nicht.
Der Geologe Professor Dr. Tollmann führt oiges
in seinem monumentalen Fachbuch
"Und die Sintflut gab es doch."
[image]
als einen der Sekundäreffekte bei Impakten an!

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion