Avatar

Danke ganz herzlich, Randomizer! - (Freie Themen)

BBouvier, Montag, 27. Februar 2017, 19:57 (vor 1369 Tagen) @ randomizer4537 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Montag, 27. Februar 2017, 20:24

<"BB meint sicher die "Sibylle Michalda", nicht die "Sibylle von Prag"
(das sind völlig verschiedene Texte). Sibylle von Prag ist auch keine Volkssage, sondern rein literarisch.
Sibylle Michalda ist ursprünglich ebenfalls rein literarisch,
durch die weite Verbreitung drangen deren Motive aber ab 1850
in Böhmen und Bayern teils in den Volksmund ein,
so daß man dort schon von einer späten Form
der Volkssage sprechen kann
.">

- Du hast auch da völlig recht:
Danke sehr!

Auf Basis dieser Überschrift
<Komplette Faksimile der Sibylle von Prag (1868)>
http://216.194.92.47/forum/messages/11919.htm
... habe ich die beiden Sibyllen leider verwechselt.

In der WW-Quellensammlung steht zur Sibylle "Michalda":
"Die Sibyllinischen Bücher.
Die Prophezeiung der Königin Michalda von Saba, der 13 Sibylle. Hegenauer. Wien 1949.
"

Und dort eben:
"Das fünfte Zeichen wird sein, wenn die Menschen gottlos sein werden ..."

Irlmaier (angeblich!!):
"Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor."

Auch sei hierauf hingeweisen - sehr lichtvoll!
=>
Randomizer oben:
"Fehl am Platz ist jedoch in diesem Fall BBs Kritik an Irlmaier,
da der entsprechende Text doch erst 30 Jahre nach Irlmaiers Tod
lanciert wurde und beide (Adlmaier und Irlmaier)
mit dieser ominösen Quelle doch gar nichts zu tun haben
...">
Und auf Randomizer hier:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=31391

Wohl eine Fälschung dem Fälscher Irlmaier untergeschoben:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=31277

Beste Grüße Dir!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion