Wunderglaube (Freie Themen)

Baldur @, Donnerstag, 23. Februar 2017, 00:17 (vor 1374 Tagen) @ Taurec4917 mal gelesen

Das wird natürlich erschwert, wenn Leute, die blind und undifferenziert alles glauben, sämtlich über einen Kamm scheren, was sorgfältig differenziert werden muß, und letztere Bestrebungen völlig am Problem vorbei als Ungläubigkeit hinstellen.

Gruß
Taurec

P.S.: Die hier angesprochene Problematik hat noch nicht mal primär mit dem Christentum zu tun, weil darin Endzeitglaube nur eine Sparte/Spielart ist.

Hallo, Taurec,

nun ja....ich denke, es hat was damit zu tun.

Wenn ein "Seher" behauptet, er hätte die Sonne im Westen aufgehen sehen, dann lügt er nicht. So wars halt.
Nur führt dies zwangsläufig dazu, diese Wahrnehmung als irreal einzustufen, als unmöglich.
Und damit sind auch andere Schauungsbestandteile fragwürdig geworden.

Den Joker zu ziehen, und zu sagen, ja, mei, Gott ist allmächtig, wenn er will, dann dreht er halt den Planetenlauf herum, das wird schon alles stimmen tun, sonst wäre es ja nicht so gesehen worden, ist nicht mehr rational, sondern komplett unsinnig.

Auf solch einer Basis kann man nicht mal ansatzweise vernünftig diskutieren.

Und wo findet man solche Allesgläubigkeit? Na, wo wohl....:-(.

Ich gehe jetzt wieder trommeln, um die rosaroten Elefanten aus dem Garten draussen zu halten.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion