Re: Atmosphäre (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Montag, 31.07.2017, 22:09 (vor 1540 Tagen) @ Malbork (4698 Aufrufe)

Hallo Malbork,

"Hallo Tanne,

eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben, aber jetzt mache ich mal eine Ausnahme. Nein, ich halte Dich nicht fuer Irre, denn ich selbst habe meine Zweifel an der Kugel-Erde. Nein, ich bin schon fast ueberzeugt, dass die Kugelerde Theorie Schwachsinn ist. Angeblich drehen wir uns mit 1000 mph um die eigene Achse und durch die Schwerkraft wird verhindert, dass das Wasser nicht in den Weltraum gedrueckt wird aber Voegel und Flugzeuge sind in der Lage abzuheben? Ein Hubschrauber muesste nur senkrecht in die Hoehe steigen und die entsprechende Zeit abwarten, bis das Ziel (falls das Ziel entsprechend der Drehrichtung der Erde ist) unter diesem erscheint und wieder landen. Die Flugdauer von New York nach Los Angeles dauert 5 Stunden und 8 Minuten und die Flugdauer von Los Angeles nach New York 5 Stunden und 5 Minuten. Die Entfernung betraegt ca. 4.000 Kilometer was bei einer typischen Reisegeschwindigkeit von etwa 800 km/h auch hinkommt. Bei einer sich drehenden Kugelerde muesste die Reisedauer nicht auseinander klaffen? Einmal fliegst du mit der Erddrehung im anderen Fall gegen die Erddrehung. So gibt es etliche Beispiele, die einfach bei einer Kugelerde keinen Sinn ergeben."

Die verschiedenen Schichten der Atmosphäre drehen sich mit, da die Moleküle ebenfalls
vom Zentrum der Gravitation angezogen werden.
Dein Beispiel mit dem Hubschrauber ist witzig: Flugzeuge und besonders Hubscharauber
fliegen ja gerade wegen unserer Atmosphäre, da sie die Luft komprimieren und nach unten
drücken, und sich dadurch auf diesen Luftmassen stützend sich bewegen.

Auf einem gedachten Planeten ohne jegliche Atmosphäre könnten folglich Hubschrauber
und Flugzeug gar nicht starten und fliegen.
Abgesehen natürlich von Raketen, die den Gravitations-Trichter verlassen sollen.

Dafür müßte man andererseits auf einem solchen Planeten ohne schützende Atmosphäre
seine Drehbewegung unmittelbar bemerken: Das wird der Grund sein, warum die US-Flagge
1969 auf dem Mond wehte: Es war nicht der Wind einr fehlenden Atmospähre, sondern
der "Drehwind" der Umkreisung um die Erde.

Ich meine, wenn die Erde tatsächlich eine Scheibe wäre, wie dick wäre sie dann?
Man würde nach höchstens ein paar tausend Kilometer Bohrung dann wieder irgendwo
in Tokio herauskommen: So tief wurde schon lange in irgendwelchen Forschungs-Bohrungen
gebuddelt. Außerdem würdest Du wirklich behaupten wollen, daß all die beobachteten
Planeten etc. da draußen angenäherte Kugeln seien, und ausgerechnet die Erde nicht?

LG,

Eyspfeil


Gesamter Strang: