und bitte ein wenig mehr Präszision! (Schauungen & Prophezeiungen)

Sagitta @, Montag, 31.07.2017, 14:52 (vor 1510 Tagen) @ Altmarkwolf (4835 Aufrufe)

Hallo Altmarkwolf -

Du hast schon recht: wenn hier ein Thema A begonnen wird, dann landen und verharren die Beiträge meist binnen zwei Tagen bei den Themen X, Y, und Z. Und letztere sind meist Wiederholungen von Altbekanntem. Wertungen unterlasse ich mal, damit ich nicht in irgendwelche Fettnäpfchen trete.

Auf der anderen Seite: was könnten wir mit Deinem Beitrag anfangen? Du schilderst Traumszenen von Alltagsgeschehen - und "plötzlich wurde alles schwarz." Da fällt selbst Sagitta nichts ein dazu.

"Daraufhin kam mir irgendwie der Gedanke, mal unsere Region durchschauen zu wollen. Ich flog in Gedanken irgendwie drüber. Dabei stellte ich fest, dass ein Großteil der umliegenden Orte weg war, überall Wasser, auch Magdeburg war wesentlich kleiner als es aktuell ist. Nur die direkten Nachbarorte meines Heimatortes standen noch komplett, nach Norden hin sah ich nur Wasser, schließe aber nicht aus, dass auch da noch Orte standen."

Wie kannst Du nur auf solche Gedanken kommen: mal Deine Region anschauen zu wollen? Im Gedanken-Traum-Flug? Oder mit realer präkognitiver Schau?

In Köln geht es dann weiter, mit Schwelbränden, Kabelbränden, mit kleineren und größeren Explosionen sowie mit lichterlohen Bränden. Und was nun? Aus Schauungen ist bekannt, dass möglicherweise Norddeutschland (zeitweise?) überflutet wird, und Köln möglicherweise in Kampfgeschehen hineingezogen wird. Deine "Träume" könnten hierzu als 'Bestätigungen' gesehen werden. Verwertbare Datierungsmöglichkeiten kann ich wenigstens ihnen aber nicht entnehmen. Dazu sind die berichteten Zahlen- und Bücherregalgeschichten viel zu mehrdeutig und konfus. Grüne Augen und schwarze Haare helfen hier auch nicht weiter.

Wahrscheinlich hast Du eine besondere PSI-Begabung, aber Du hast sie noch überhaupt nicht entwickelt. Wie Du sicher weißt: Talent zum Fußballspielen genügt nicht, man muss ständig trainieren und in den realen Wettbewerb gehen. Trainieren heißt: an sich arbeiten. Wenn Du beispielsweise die Geiselnahmen in Beslan und in Moskau tatsächlich zeitgleich mitempfunden hast, dann muss es in Dir selbst eine 'Resonanz' bzw. einen Bezug zum Thema Geiselnahme geben, sei es, dass Du in diesem Leben schon mal Vergleichbares erlebt hast (oder einmal erleben wirst??) - oder sei es, dass das ein Relikt aus einem anderen Leben ist (auch das Leben nahestehender Personen kommt in Frage). Solchen Zusammenhängen muss man unbedingt nachgehen, weil hier Energien/Auslöser für Schauungszustände liegen. Oder eine andere Empfehlung: wenn Du Dich so sehr für Fussball interessierst, dann versuche mal die Ergebnisse oder Verläufe/Ereignisse von Spielen präkognitiv zu schauen. Dann siehst Du sehr schnell, wie gut Du in diesem Bereich bist - und wie Du Deine Fähigkeiten weiter entwickeln kannst.

In Bezug auf Befürchtungen über eine Verschärfung unserer allgemeinen und aktuellen Lage, darf ich Dich beruhigen: 2017 wird keine Weltenwende sehen.

MfG, Sagitta


Gesamter Strang: