Avatar

Zufällige Koinzidenz als bedeutsam postuliert (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 03.08.2017, 07:38 (vor 1538 Tagen) @ Altmarkwolf (4636 Aufrufe)

Hallo!

Finde es teils abstrus, wie hier Beiträge einfach ins Lächerliche gezogen werden, ohne auch nur im Ansatz mal das eigene Hirn einzuschalten und sich zu fragen, was eventuell an der Argumentation dran sein könnte.

Was daran ist, kann ich Dir sagen:
Du stellst eine bloße Koinzidenz in den Raum zwischen einem vor 100 Jahren stattgefundenen Ereignis und einem zufällig nahe dessen Jahrestag passierenden Asteroiden.

"Von der Koinzidenz zweier oder mehrerer Ereignisse auf einen kausalen (ursächlichen) Zusammenhang zu schließen, stellt logisch betrachtet einen Fehlschluss dar, der cum hoc ergo propter hoc (lat.) genannt wird."

Das einzige "Argument" hierfür ist, daß Du Dir eine Bedeutsamkeit dieses Zusammentreffens einbildest, weil es Dir irgendwie merkwürdig erscheint – und zwar aufgrund Deiner Grundausrichtung, nach solchen "bedeutsamen" Zusammentreffen zu suchen. Der Verstand, dessen Kernfunktion "Mustererkennung" ist, findet natürlich auch dort scheinbare Muster, eben Scheinkorrelationen, wo in Wirklichkeit gar nichts zusammenapaßt. Daher ist es nötig, solche Einfälle gegenzuprüfen und, falls nötig, ihren Unsinn herauszustellen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: