Re: Taurec (Schauungen & Prophezeiungen)

Altmarkwolf, Mittwoch, 26.07.2017, 16:17 (vor 1546 Tagen) @ Taurec (5316 Aufrufe)

Hallo Taurec,

> Wenn ich es recht verstehe, hast Du im Traum mehrere Tage oder Wochen weitgehend durchgängig erlebt?

Naja mehr oder weniger. Szene 1 und 5 im ersten Traum waren recht kurze Augenblicke. Die anderen Szenen waren quasi mehrstündig oder mehrtägig, aber im Zeitraffer, der teilweise unterbrochen wurde, zum Beispiel beim Bücherregal.

> Auf die selbe Weise, wie wir unseren Alltag erleben? Zugleich aber warst Du in der Lage, Dich willentlich zu erheben und "fliegend" die Gegend zu erkunden, konntest den Traum also wie einen luziden Traum steuern?

Ja abgesehen vom Fliegen konnte ich in meinem Traum nichts, was man sonst nicht auch kann als normaler Mensch. In manchen Träumen, die ich bewusst lenke, was aber sehr selten ist, kann ich auch in der Zeit wandern. Aber das war in den beiden genannten Träumen nicht der Fall.

> Hast Du nach dem Erwachen an all die Tage Erinnerungen behalten?

Insbesondere aus dem zweiten Traum zu Köln sind viele Einzelheiten verloren gegangen nach dem Aufwachen. Auch aus Traum 1 fehlen nach meinem Empfinden Details. Zum Beispiel, was die Flut auslöste.

> Ich vermute mal, Du hast eine gewisse Affinität zum Fußball, der dessen zentrale Rolle im Traum erklärt. Zumindest in diesen Bestandteilen wäre er wohl als reine Verarbeitung betrachten.

Fußball ist für mich sehr wichtig, ja. Aber gerade in Träumen hilft es mir auch bei der zeitlichen Einordnung. Zum Beispiel sind mein Heimatort und der Verein aus Karow, zu dem ich vor dem Traum keinerlei Bezug hatte in der abgelaufenen Saison aufgestiegen bzw. hätten aufsteigen können. Das Derby aus Szene 2, wo ich mit meiner Ex - Freundin gewesen bin und das Länderspiel zwischen Deutschland und England im Berliner Olympiastadion an Ostern 2016, wo ich mit meinem Vater gewesen bin, sind dann tatsächlich auch eingetroffen. Und nein, es war zum Zeitpunkt des Traumes (also im Januar) noch nicht abzusehen, dass ich die beiden Spiele besuchen würde. Insofern sind das Schauungen, die zwar persönlich sind, aber keine Verarbeitung sein können.

> Das Bücherregal mit Prophezeiungsthemen ist kurios. Normalerweise weisen Schauungen nicht in sich auf sich selbst hin. Ausnahmen gibt es, wie bei Bauer-Rapps (die zwar nicht gefläscht, aber durch persönliche religiöse Vorstellungen beeinflußt ist).

Das ist in der Tat kurios, und ein absoluter Einzelfall in meinen Träumen.

Hattest Du Dich vor dem Traum schon mal mit dem Thema Schauungen, Präkogintion, Prophezeiungen etc. befaßt?

Ja habe ich. Seit dem Massaker im Moskauer Dubrowka - Theater im Jahr 2002 habe ich mich immer wieder mit dem Thema auseinandergesetzt.

Auch damals habe ich, was meine Familie und zwei Freunde der Familie bezeugen können, geahnt, dass etwas passiert ist. Ich hatte damals, als Elfjähriger einen Traum, wo ich in einem Theater saß, in welchem goldene Säulen stehen. Ich wusste, dass Russisch gesprochen wurde neben mir, und dass jemand Wichtiges da ist.

Bin dann durch Schüsse im Traum wachgeworden und in die Wohnstube meines inzwischen verstorbenen Großvaters gelaufen, der gerade Fußball geschaut hat. Ich sagte ihm und meiner Oma, dass da gleich ne Sondersendung kommt und dass sie auf eine goldene Säule achten sollen. Dasselbe tat ich dann bei meinem Vater und seinen Kumpels, die auch Fußball schauten, aber auf einem anderen Sender. Bei beiden Sendern wurde dann schließlich das laufende Programm unterbrochen und in der jeweils ersten Szene aus Moskau sah man dann die von mir im Traum gesehene goldene Säule.

Im Übrigen bin ich mal während des Geiseldramas von Beslan in Ohnmacht gefallen. Wir gingen grad hinaus auf den Schulhof, als zeitgleich die Stürmung des Gebäudes anfing, wie ich später dann realisierte. Als ich wieder zu mir kam, soll ich laut einem Klassenkameraden auf Russisch gesagt haben: "Sie werden befreit." Ich war aber zu benommen, als dass ich mich daran erinnern könnte.

> Wie kommst Du von den Zahlen im Code auf die Preise? Standen die ebenfalls auf den Büchern?

Die Codes standen in den Büchern selbst und waren Kategorienummern. An dem Regal gab es an der Seite eine Liste wo zu diesen Kategorienummern die Preise standen. Konnte man quasi abgleichen.

> Leider findet man kaum nichtchristliche Quellen, die etwas zu dieser Konstellation schreiben. So ist zu fragen, ob es sie tatsächlich in dieser Form geben wird oder Fanatiker da nachgebessert haben, um ihre Endzeitpropaganda unters Volk zu bringen.

Kann sein, dass da dramatisiert wird. Fakt ist aber, dass die Bibelzitate, die von den "Endzeitchristen" gebracht werden tatsächlich so in der Bibel zu finden sind. (Offenbarung 12, 1-4 ff.)
Die astronomische Konstellation ist ebenfalls über die einschlägigen Programme (Stellarium etc.) nachprüfbar. Inwieweit wir sie sehen können, bzw. von wo aus sie zu sehen ist (Sonnenstand etc.), das entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.

Vielleicht haben wir ja Hobbyastronomen im Forum, die dazu Auskunft geben können?

Zeitpunkt der Konstellation: Kurz vor Mitternacht am 23. September 2017.

In vielen Videos im Netz war der Standort des Beobachters Jerusalem.


Gesamter Strang: