Nicht unbedingt auf die Kugelerde versteifen (Schauungen & Prophezeiungen)

Tannenbaum @, Sonntag, 30.07.2017, 07:34 (vor 1542 Tagen) @ Taurec (5019 Aufrufe)

Hallo Taurec und A'wolf!

Interessant sind die Elemente, die nichts mit Deiner Persönlichkeit zu tun haben:

  • Überflutung von Teilen Nordeutschlands.
  • Sonnenuntergang im Nordosten

Die Sonne im Norden würde voraussetzen, daß sich Deutschland auf der Südhalbkugel befände. Ein Sonnenuntergang im Osten wäre denkbar, wenn sich die Erdkruste zugleich "drehen" würde oder die ganze Erdkugel auf diese recht kuriose Weise kippen würde: die Magic-Top-Theorie der Polverschiebung. Das funktioniert aber wohl nur, indem sich der Kreisel an einer Unterlage "abstoßen" kann, die im Weltraum allerdings fehlt. So bleibt diese Bewegungsweise (von der ungeklärten Ursache mal abgesehen) reine Theorie.

Haltet mich ruhig für irre, aber ich würde vorschlagen immer offen zu denken und auch verrückt scheinende Ideen im Hinterkopf zu behalten, zum Beispiel dass die Erde eine Scheibe sein könnte, wie es alle alten Kulturen berichten. Mit Dauerpropaganda (Schule, Fernsehen, Kino, Wissenschaft), dass es anders sei, kann man das Denken der Masse lenken und irreführen.

In Nordkorea glaubt das Volk, dass sie im Paradies mit dem "lieben Führer" lebt und dass außerhalb nur böse Feinde lauern, weil sie außer der Staatspropaganda keine anderen Infos bekommen. In der Sowjetunion war es ähnlich. Milliarden glauben zudem, dass die Evolutionshypothese ein Faktum sei, obwohl diese sich leichtens widerlegen lässt.

Wenn eine Herrscherkaste seit Jahrhunderten Manipulationen und Lügenmedien benutzt, um die Massen zu lenken, warum sollte man das auf politische und wissenschaftlich (scheinende) Dinge einschränken? Eine kosmische Rundum-Lüge ist doch noch tausendmal effektiver.

Nur so ein Gedanke.

Tanne


Gesamter Strang: